1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Wolfs Rezept für die Elfen: die Mischung macht´s

Lokalsport : Wolfs Rezept für die Elfen: die Mischung macht´s

Die Trainerin des Handball-Bundesligisten setzt auf Talent, Erfahrung und Konkurrenzkampf im Kader.

Etwa eine Woche dauert es noch bis zum ersten ernsthaften Kräftemessen der Vorbereitung beim Handball-Cup in Wittlich. Groß ist darum die Erleichterung, dass Renate Wolf nun auch die letzte Kaderstelle für die neue Spielzeit besetzen konnte. Die Trainermanagerin von Bayers Handballerinnen verpflichtete Marija Gedroit vom ungarischen Klub Kisvárdai Kézilabda Club. Die 30-jährige Litauerin, Kollegin von Zivile "Gigi" Jurgutyte in der Nationalmannschaft ihres Landes, soll die Konkurrenz im Rückraum beleben. Dort hatte sich Chef-Elfe Wolf mehr belebenden Wettbewerb gewünscht.

Inklusive der beiden Vorgriffe im Winter zeigen die jetzt fünf Verpflichtungen für die neue Spielzeit, dass die Elfen ihrem ebenso nachhaltigen wie bewährten Konzept treu geblieben sind, es allerdings punktuell verfeinert haben. Wie gewohnt setzt Wolf auf junge, entwicklungsfähige Spielerinnen - oft aus dem eigenen Nachwuchs, wie an den Beispielen Mia Zschocke, Jennifer Souza oder Amelie Berger zu sehen ist. Dazu kommen Spielerinnen mittleren Alters, bei denen die Trainerin noch Entwicklungspotenzial sieht - wie in der Vergangenheit bei der spätberufenen Nationalspielerin und Elfen-Spielführerin Jennifer Karolius oder bei der im Winter verpflichteten Niederländerin Anouk van de Wiel (Thüringer HC). Eine Zutat zum gelungenen Team-Mix kam der Chef-Elfe in der abgelaufenen Saison aber zu kurz. "Wir brauchen für unser junges Team noch etwas Erfahrung", hatte sie bereits früh verkündet - und ihren Worten Taten folgen lassen. Nach Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk im Winter hat sie mit der ehemaligen Auswahlspielerin Francisca Mietzner (beide HC Leipzig) und der handballerischen Weltenbummlerin Gedroit (spielte bereits in Litauen, Tschechien, Polen, Island bei Haukar und Ungarn) weitere erfahrene Spielerinnen für ein Engagement bei Bayer gewinnen können - trotz schmalem Budget.

  • Lokalsport : Trainerin Renate Wolf verteilt verbale Bleiwesten an ihre Elfen
  • Bayers Angreiferin Milena Nikolic bejubelt ihr
    Fußball, Frauen-Bundesliga : Bayers Fußballerinnen setzen neue Maßstäbe
  • Zoë Sprengers – hier beim Abschluss
    Saison der Elfen im Rückblick (Teil 2/2) : Zwischen Personalnot und Dauerbelastung

Erstmals gemeinsam auflaufen wird das neue Elfenteam kommende Woche beim hochklassig besetzten Turnier in Wittlich, wo es die Leverkusenerinnen in der Vorrunde mit zwei Meistern zu tun bekommen: dem deutschen Titelträger SG BBM Bietigheim und Frankreichs Champion Metz Handball. Weitere Teilnehmer sind der deutsche Pokalsieger Buxtehuder SV, der Bundesligadritte der vergangenen Spielzeit, TuS Metzingen, und der letztjährige EHF-Cup-Starter SPR Pogon Stettin (Polen).

Nach dem Turnier in Wittlich (5. und 6. August) sowie der Saisoneröffnung gegen Rostov Don (10. August) stehen für die Elfen weitere Turnier-Teilnahmen in Fritzlar (12. und 13. August) und Ludwigsburg (26. bis 28. August) und ein Trainingslager in der saarländischen Hauptstadt Saarbrücken (19. bis 25. August) mit Tests beim SV 64 Zweibrücken, dem Heimatverein von Rechtsaußen von Amelie Berger (20. August) und einem weiteren Freundschaftsspiel in Wittlich (23. August) auf dem Programm.

(kre)