Fußball: Witzhelden trennt sich sofort von Hausmann

Fußball: Witzhelden trennt sich sofort von Hausmann

Christian Hausmann ist mit sofortiger Wirkung vom Trainerposten des VfL Witzhelden freigestellt. Auf einer Sitzung beschlossen die Verantwortlichen die Trennung, nachdem die RP am Montag berichtet hatte, dass Hausmann den Verein zum Saisonende verlässt und dieser erklärt hatte, er sei enttäuscht, dass schon mit möglichen Nachfolgern verhandelt wurde, bevor er seine Entscheidung mitgeteilt habe.

"Ohne Vorwarnung" sei die Trennung nun für ihn gekommen, sagt Hausmann, der gestern vom Vorstandsvorsitzenden Armin Schaefer informiert wurde. Dieser zeigte sich "enttäuscht" vom ehemaligen Trainer und kritisierte dessen mangelndes Engagement und fehlende Kommunikation. "Er hat zweimal beim Training unentschuldigt gefehlt. Das geht in unserer Situation nicht. Wir haben zudem nur über dritte erfahren, dass er krank war." Im Auswärtsspiel gegen Tabellenführer TuS Neviges wird der bisherige Co-Trainer Daniel Struck gemeinsam mit Arne Thelen das Team leiten. Ab dem 16. März übernimmt Bernd Zelaskowska, ehemals Co-Trainer der TG Hilgen, bis zum Saisonende den VfL.

Der SC Leichlingen trifft am Sonntag auf den Tabellenzweiten VfB Solingen (15 Uhr, Balker Aue). Das 1:1 aus dem Hinspiel gibt dem SCL dabei Hoffnung, auch am Wochenende zu punkten. Verzichten muss Trainer Andreas Franke allerdings auf Omar Abdelhadi und Marcel Conrad, die beide aus privaten Gründen fehlen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE