Fußball: Witzhelden: Kaltstart für Hausmanns Nachfolger

Fußball: Witzhelden: Kaltstart für Hausmanns Nachfolger

Die Premiere für das neue Trainerduo beim Fußballbezirksligisten VfL Witzhelden musste aufgrund des schlechten Wetters und der daraus folgenden Spielabsage um eine Woche verschoben werden. Besonders lange werden Daniel Struck und Arne Thelen in dieser Zusammensetzung sowieso nicht verantwortlich für den VfL sein, denn der Nachfolger steht bereit: Bernd Zelaskowska übernimmt ab dem 16. März, vorerst bis zum Saisonende, das Traineramt beim VfL Witzhelden.

Zelaskowska trainierte bis zur Saison 2006/2007 den Landesligisten TG Hilgen. Zusammen mit dem damaligen Fußball-Chef Jürgen Keppler bildete er dort fast zehn Jahre lang das Führungsduo des Vereins, in der Spielzeit 2003/2004 unterbrachen beide ihre Hilgener Zeit für ein gemeinsames Trainerengagement beim SSV Lützenkirchen. Obmann der TG Hilgen war zur damaligen Zeit Armin Schaefer, derzeit Vorstandsvorsitzender des VfL Witzhelden. Schaefer und Zelaskowska kennen sich also zu genüge, weshalb ihn Schaefer auch relativ schnell als Nachfolger des bisherigen Witzheldener Trainers Christian Hausmann präsentieren konnte.

Zelaskowska übernimmt das Traineramt beim VfL jedoch erst Mitte März, da er aktuell noch im Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff weilt. Seine Premiere wird nach Dienstantritt allerdings auch nicht lange auf sich warten lassen. Am 17. März tritt der VfL Witzhelden im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten SV Jägerhaus Linde an.

(RP)