Lokalsport: Volleyballerinnen gewinnen und fallen doch zurück

Lokalsport : Volleyballerinnen gewinnen und fallen doch zurück

Der 3:2-Sieg gegen Emlichheim bringt dem TSV Bayer zwei Punkte. Der Dauerrivale aus Köln punktete hingegen dreifach.

Es ist einer, wenn nicht gar der wohl liebste Satz, den Zhong Yu Zhou für sich entdeckt hat: Der Headcoach der Volleyballerinnen des TSV Bayer 04 betont nur zu gern die Wichtigkeit des Kopfes im Sport. Beim knappen 3:2 (23:25/25:18/15:25/25:15/15:8) gegen die SCU Emlichheim sollte sich diese ewige Weisheit einmal mehr bewahrheiten.

Die Mannschaft aus der Nordstaffel der 2. Bundesliga konnte den alles entscheidenden fünften Satz für sich entscheiden - und sich zwei Zähler sichern. Wird ein Spiel im Volleyball im fünften Satz entschieden, werden die insgesamt zu erhaltenen drei Punkte aufgeteilt. Der Sieger erhält auf diese Weise zwei, der Verlierer einen Punkt.

Noch vor der Partie hatte Zhou seine Mannschaft dazu angemahnt, schnell ins Spiel zu kommen. Doch der erste Spielabschnitt ging prompt verloren. "Ich habe mir nicht sonderlich viele Gedanken gemacht", sagte der 61-Jährige. "Wir haben alles gegeben und der Gegner auch. Das war okay." Es ist die insgesamte Ausgeglichenheit, die Zhou entspannen ließ.

So kamen seine Schützlinge ins Match, starke Aufschläge prägten in der Folge nicht nur den zweiten, sondern auch alle weiteren Sätze. Auf beiden Seiten des Netzes gingen die Teams nun hohes Risiko - bis Zhou im vierten Spielabschnitt ein taktischer Clou gelang: der Chinese wechselte clever und konnte das Spiel auf Leverkusener Seite ziehen.

Auf den Wechsel konnten sich die Gäste aus Niedersachsen, aus der Nähe der niederländischen Grenze, nicht so recht einstellen. "Es war von Anfang an klar, dass es sehr schwer werden würde", sagte Zhou merklich zufrieden.

Weil Bayer aber nur zwei Punkte erhielt, konnte Köln die Tabellenführung ausbauen. Durch das 3:1 des Teams der Deutschen Sporthochschule beim Aufeinandertreffen mit Borken kann der Nachbar aus der Domstadt einen Punkt gutmachen. Die Mannschaft steht nun bei 32 Punkten, Bayer ist zweiter mit 29 Zählern aus 13 Spielen.

(brü)
Mehr von RP ONLINE