Volleyball: Volleyball: Mit etwas Pomp zur Meisterschaft

Volleyball: Volleyball: Mit etwas Pomp zur Meisterschaft

Nachher soll gefeiert werden, unabhängig, wie die Partie zuvor ausgeht. Das verspricht Helmut Weissenbach, Trainer der Volleyballer vom TSV Bayer 04. Um so ausgelassener dürfte sich der heutige Abend für sein Team gestalten mit einem deutlichen Sieg gegen den SV Lindow/Gransee.

Nicht nur, weil dies ein gelungener Abschluss vor heimischem Publikum wäre, sondern weil diese zwei Punkte die Meisterschaft bedeuten könnten.

Um dem letzten Auftritt in der Sporthalle Ophoven ein wenig Pomp zu verleihen wurde eigens ein Musik- und Unterhaltungsprogramm rund um das Spiel um 16 Uhr auf die Beine gestellt. Zudem hat Beachvolleyball-Weltmeister Julius Brink sein drittes Gastspiel bei den Leverkusenern angekündigt. Der Rahmen ist also geschaffen dafür, dass sich der TSV — wie es Weissenbach ankündigt — noch einmal von der besten Seite zeigt.

  • Volleyball : Volleys-Paukenschlag: Weissenbach geht

Das könnte sportlich allerdings auch sehr vonnöten sein. Denn Lindow gehört zu den drei Teams, denen Bayer seine Niederlagen zu verdanken haben. Entsprechend warnt der Coach vor der "Ansammlung aus Alleskönnern, die zu einer echten Klassemannschaft gereift ist". Darunter ist auch Maarten Lammens, der in der Hinrunde noch für die Leverkusener aktiv war — und den seine Ehemaligen heute bestimmt gerne mitfeiern lassen.

(RP)