VfL Witzhelden bittet den BV Bergisch Neukirchen zum Derby in der Kreisliga A

Pflichtspielauftakt : Witzhelden bittet den BVN zum Derby in der Kreisliga

Der VfL Witzhelden empfängt zum Pflichtspielauftakt im neuen Jahr den BV Bergisch Neukirchen zum Derby unter ungleichen Voraussetzungen. Genclerbirligi Opladen trifft auf den Post SV Solingen.

Fußball, Kreisliga: VfL Witzhelden – BV Bergisch Neukirchen. Für die zweite Saisonhälfte haben sich sowohl die Fußballer des VfL Witzhelden als auch die des BV Bergisch Neukirchen viel vorgenommen. Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen vor dem Derby am Sonntag (15.15 Uhr) aber nicht sein.

„Wir wollen schnellstmöglich die Punkte für den Klassenerhalt holen“, sagt Witzheldens Trainer Oliver Heesen. Er hat mit seinem Team derzeit nur einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang. Der BVN hingegen liegt lediglich fünf Zähler hinter Rang zwei und darf sich noch Hoffnungen auf einen guten Platz in der Endabrechnung machen. „Dafür müssen wir aber die schwache Vorbereitungsphase ganz schnell hinter uns lassen“, betont BVN-Coach Michael Czok, der einige angeschlagene Akteure in seinem Kader hat.

Auf Seiten des VfL fallen indes weiterhin die verletzten Marcus Banken, Daniel Willms und Simon Turowski aus. Marcel Reichert ist zudem aus privaten Gründen verhindert.

Genclerbirligi Opladen – Post SV Solingen. Bislang lässt sich in der Liga von einer Zwei-Klassen-Gesellschaft sprechen: Die ersten zehn Teams machen die vorderen Ränge unter sich aus, wobei die Mannschaft aus Opladen derzeit den zehnten Platz einnimmt. Der Vorsprung auf die dahinter platzierten Mannschaften, darunter auch auf den kommenden Gegner aus Solingen (Sonntag, 15 Uhr), beträgt schon zehn Punkte.

„Wir dürfen aber vor allem zu Beginn des neuen Jahres nicht den Fehler machen und irgendeinen Gegner unterschätzen. Für die Solinger geht es noch um den Klassenerhalt, sie werden sich sicher sehr kämpferisch präsentieren“, sagt Spielertrainer Mehmet Sezer.

Die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte verlief für Genclerbirligi alles andere als positiv: Auf dem durchweg gesperrten Birkenberg war kein Training möglich. Für den ersten „Blindflug“ wird Sezer zudem auf Mustafa Uzun (Bänderdehnung), Ümit Cakmanus und Mustafa Uzun (beide Knieprobleme) verzichten müssen.

Mehr von RP ONLINE