Fußball : VfL stellt sich einer Herausforderung

Immer noch nicht in Tritt gekommen sind die Fußballer des VfL Witzhelden. Der Bezirksligist aus dem Höhendorf setzte von den ersten vier Partien drei in den Sand, konnte nur die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht DJK Sparta Bilk erfolgreich bewältigen. In Anbetracht des verhältnismäßig leichten Auftaktprogrammes und dem Abrutschen auf einen Abstiegsrang sind ernsthafte Sorgen um die Ligazugehörigkeit an den Tag getreten.

Immer noch nicht in Tritt gekommen sind die Fußballer des VfL Witzhelden. Der Bezirksligist aus dem Höhendorf setzte von den ersten vier Partien drei in den Sand, konnte nur die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht DJK Sparta Bilk erfolgreich bewältigen. In Anbetracht des verhältnismäßig leichten Auftaktprogrammes und dem Abrutschen auf einen Abstiegsrang sind ernsthafte Sorgen um die Ligazugehörigkeit an den Tag getreten.

"Für uns ist das aber keine überraschende Situation. Wir sind immer davon ausgegangen, dass die Saison bis zum letzten Spieltag spannend bleiben wird", sagt Trainer Oliver Heesen. Morgen (15 Uhr) geht es zum Tabellenzehnten SG Unterrath, die Mannschaft aus dem Düsseldorfer Stadtteil liegt nur einen Punkt vor dem VfL. "Wir stützen uns im Moment auf unsere guten Auswärtsauftritte. Vielleicht können wir ja hier den Hebel ansetzen und wieder Boden gutmachen", sagt der Übungsleiter. Grund zum Optimismus ziehen die Witzheldener außerdem aus der Rückkehr von Max Ohm und Kai Bogner.

  • Leverkusen : Bewerbung als Luftkurort
  • Fußball : Witzhelden ist gegen Ditib doppelt motiviert
  • Fußball : Vatanspor — das nächste Debakel

Heesen beobachtete den Gegner am vergangenen Wochenende höchstpersönlich. Unterrath habe spielerisch sicherlich nicht das Niveau des letzten Gegners Vatan Spor Solingen, doch verfüge die SG laut Heesen über eine besondere Kampfkraft. "Da werden wir voll gegenhalten müssen. Meine Jungs haben aber schon oft genug bewiesen, solch eine Herausforderung zu meistern", erklärt Heesen.

Am Sonntag (15 Uhr) steht derweil für die Fußballer von Genclerbirligi Opladen in der Kreisliga eine ganz besondere Partie auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Ali Boyaci bekommt es zu Hause mit dem abgeschlagenen Schlusslicht Tuspo Richrath II zu tun. Mit einem Sieg würde man sich dem rettenden Ufer bis auf fünf Zähler nähern und damit wieder in Reichweite des Klassenerhalts gelangen.

(lhep)