1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Fußball: VfL kämpft um die Deutsche Meisterschaft

Fußball : VfL kämpft um die Deutsche Meisterschaft

In Rastede spielen am Samstag neun Mannschaften um den inoffiziellen Deutschen Kreisliga-Titel. Auch der VfL Witzhelden ist dabei und bekommt es in den Gruppenspielen mit Vertretern aus dem Saarland und aus Niedersachsen zu tun.

Ein spätes Saisonhighlight erleben die Kreisliga-Fußballer des VfL Witzhelden an diesem Wochenende. Für die Mannschaft von Trainer Oliver Heesen geht es ins niedersächsische Rastede in der Nähe von Oldenburg, hier geht der VfL bei den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften der besten Kreisligisten der abgelaufenen Saison an den Start. "Für uns ist es eine Ehre, daran teilzunehmen. Es ist eine schöne Sache, sich mal mit anderen Teams aus dem Bundesgebiet zu messen", sagt der Coach.

Eine erste Delegation der Witzheldener hat sich gestern Nachmittag auf den Weg gemacht, um an der Eröffnungsfeier teilzunehmen. Der Rest der Mannschaft wird am Samstag am frühen Morgen nachreisen. Gespielt wird in drei Dreiergruppen, der jeweilige Erste sowie der beste Zweite ziehen ins Halbfinale ein. Die Spieldauer beträgt einmal 30 Minuten, nur im Finale wird über zweimal 20 Minuten gespielt. Witzhelden bekommt es mit dem SV Saar 05 II (26 Saisonspiele, 24 Siege, ein Remis, eine Niederlage) sowie dem FC Schöningen 2011 (26 Spiele, 25 Siege, ein Unentschieden) aus Niedersachsen zu tun. "Sicherlich wäre der Halbfinaleinzug ein Traum. Für uns sollte diese Veranstaltung aber in erster Linie eine Horizonterweiterung sein", sagt Heesen.

  • Picknick-to-go hinter der KFH -- hinter
     Gastronomie in Mönchengladbach : Biergarten-to-go an der Kaiser-Friedrich-Halle eröffnet
  • Bochums Robert Tesche trifft
    2. Bundesliga : VfL Bochum macht Schritt in Richtung Bundesliga – Schützenfest in Aue
  • Schulleiterin Birgit Battenstein, Lehrer und Schülervertreter
    Schule in Mönchengladbach : Berufskolleg ist jetzt „Schule ohne Rassismus“

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von Jörg Heitner, einem Fußball-Fan aus Ostfriesland. Er hat es sich zu seiner Aufgabe gemacht, die Spiele sämtlicher 425 Kreisligen A in Deutschland auszuwerten, und bildet — nach einem bestimmten Quotienten aus den absolvierten Spielen, den erreichten Punkten und dem Torverhältnis — eine bundesweite Reihenfolge. Aktuell liegt dort der niedersächsische Klub SV Kickers Wahnbek, der wie BW Gartz (Brandenburg) all seine 28 Partien in dieser Spielzeit gewinnen konnte. Die Witzhelden rutschten in der Aufstellung durch ihre zwei Niederlagen zum Abschluss der Saison auf Rang 59 ab, gehen aber aufgrund einiger Absagen von vor ihnen platzierten Teams bei der Meisterschaft ins Rennen.

Er hoffe, schreibt Heitner auf seiner Internetseite (www.bundeskreisliga.de), "dass das erste Turnier ein Erfolg wird und dieses zu einem festen Bestand im zukünftigen Kreisligafußball Deutschlands wird". Zwar wurde auch im vorigen Jahr bereits im SV Hülzweiler ein inoffizieller Deutscher Kreisligameister gekürt. Allerdings wurde seinerzeit kein eigenes Turnier auf die Beine gestellt, sondern die Mannschaft aus dem Saarland lag nach Ablauf der Saison auf Rang eins von Heitners Aufstellung.

Personell geht der VfL allerdings nicht in bester Besetzung auf die Reise. Gleich eine Vielzahl von Leistungsträgern wird fehlen. Arne Thelen, Tim Bogner, Simon Schmitz, Martin Baron und Kristian Fischer sind aus verschiedensten Gründen nicht mit dabei. Laut Heesen gehe es aber sicherlich den Konkurrenten ähnlich, schließlich fällt dieses Turnier genau in die Urlaubszeit vieler Mannshaften.

(RP/ac)