Lokalsport: Verjüngungskur bei Opladens Handballern geht weiter

Lokalsport : Verjüngungskur bei Opladens Handballern geht weiter

Mit vier Siegen nacheinander haben die Handballer des TuS 82 Opladen in der Nordrheinliga zuletzt sportlich für positive Schlagzeilen gesorgt. Auch die Personalplanungen sind nun weitgehend abgeschlossen.

In Felix Barwitzki wurde das nächste Eigengewächs zurück nach Opladen gelotst. Nach Jan Jagieniak und Max Müller ist Allrounder Barwitzki nun schon der dritte Akteur, der aus der TuS 82-Jugend hervorgegangen ist. Aktuell spielt der Allrounder, der sowohl auf der Mitte als auch dem linken Flügel eingesetzt werden kann, für den Oberliga-Tabellenführer DJK Adler Königshof. Zuvor war der 20-jährige Student für den TSV Bayer Dormagen und den Bergischen HC in der Jugend-Bundesliga aktiv. "Mit unseren Neuzugängen haben wir in Zukunft tolle Entwicklungsmöglichkeiten", freut sich Trainer Fabrice Voigt auf die Zusammenarbeit. Damit sollten auch die Abgänge von Hendrick Rachow nach Leichlingen und Simon Schlösser nach Longerich sowie der Ausfall von Lukas Schlösser (Auslandssemester) kompensiert sein.

Zudem hat auch Linkshänder Florian Klein, der aktuell noch wegen einer Knieverletzung außer Gefecht gesetzt ist, seine Zusage für eine weitere Spielzeit beim den Handballern des TuS 82 gegeben.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE