1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

U19 von Bayer 04 Leverkusen rechnet in Bielefeld mit Geduldsspiel

Fußball, A-Jugend-Bundesliga : U19 erwartet Geduldsspiel bei Arminia Bielefeld

Nach dem Remis gegen den MSV sind die Talente von Bayer 04 Leverkusen am Samstagmorgen bei Arminia Bielefeld gefordert. Anstoß ist um 10.30 Uhr.

Das 2:2 gegen den MSV Duisburg ist verarbeitet, die U19 von Bayer 04 richtet den Blick wieder nach vorn. Am Samstag (10.30 Uhr) sind die von Sven Hübscher trainierten Talente des Werksklubs nun bei Arminia Bielefeld zu Gast. Das erklärte Ziel des A-Jugend-Bundesligisten: drei Punkte.

Die Ostwestfalen sind derweil ordentlich in die Saison gestartet. Nach einer 1:2-Auftaktpleite gegen Fortuna Düsseldorf, in der das Team von Coach Gabriel Imran erst in der Nachspielzeit das Gegentor kassierte, gewann der DSC zuletzt bei Alemannia Aachen (1:0). Das Duell Leverkusen gegen Bielefeld gab es bereits in der letzten, abgebrochenen Spielzeit. Damals setzte sich der Werkself-Nachwuchs mit 1:0 in Bielefeld durch. Niklas Determann gelang das späte Siegtor. Auch jetzt rechnen die Leverkusener bei eher defensiv orientierten Bielefeldern mit einem Geduldsspiel. Im Vergleich zur Vorwoche müsse seine Mannschaft konstanter spielen, berichtet Coach Hübscher. Er hat allerdings auch Verständnis dafür, dass momentan noch nicht alles funktioniert.

  • Bayers Stürmertalent Emrehan Gedikli (l.) erzielte
    A-Junioren-Bundesliga : Gediklis Doppelpack reicht U19 nicht
  • Robert Andrich (l.) erwies seinem Team
    DFB-Urteil : Bayer-Profi Andrich für drei Spiele gesperrt
  • Haben auch in den neuen blauen
    Frühe Starts und mehr Wucht : Das sind die neuen Stärken von Bayer 04

„Einigen Spielern fällt es momentan sichtlich schwer, den Sprung von Testspielen zu Pflichtpartien zu meistern“, sagt der 42-Jährige. Das sei aufgrund der langen Pause allerdings auch normal. Außerdem hätten die anderen Top-Teams dieselben Probleme. „Es fällt allen sehr schwer und man merkt nicht nur an den Ergebnissen, dass wirklich alle Mannschaften darunter zu leiden haben“, ergänzt der Fußballlehrer.

Ausrutscher kann sich der Bayer-Nachwuchs eigentlich nicht erlauben. Da die Saison in diesem Jahr nur in einer Einfachrunde gespielt wird, ist jede Partie umso wichtiger. Auch deshalb fordert Hübscher von seinen Spielern: „Wir müssen jede Partie wie ein Endspiel angehen.“

Die Einsätze von Zidan Sertdemir und Emrehan Gedikli sind derweil noch ungewiss. Die Top-Talente trainieren aktuell bei den Profis und werden eventuell kurzfristig zum Kader stoßen.