Handball in der Region Junior-Elfen ziehen erst am Ende davon

Rhein-Wupper · Während sich der Nachwuchs des TSV Bayer 04 Leverkusen in der 3. Handball-Liga zu einem Derbysieg müht, geben die Oberliga-Frauen des TVW in Gräfrath von Beginn an den Ton an. Der TuS 82 Opladen II verliert derweil.

Jörg Hermes, Trainer des Handball-Nachwuchses beim TSV Bayer 04, sah einen hart erkämpften Sieg seines Teams gegen Düsseldorf.

Jörg Hermes, Trainer des Handball-Nachwuchses beim TSV Bayer 04, sah einen hart erkämpften Sieg seines Teams gegen Düsseldorf.

Foto: imago images/Mario M. Koberg

Handball, 3. Liga West: TSV Bayer 04 Leverkusen II – Fortuna Düsseldorf 1895 (Frauen) 23:18 (11:8). Auf dem Weg zum frühzeitigen Klassenerhalt hat die Elfen-Reserve im Derby gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt die nächsten wichtigen Punkte eingefahren. Dank einer konzentrierten Abwehrleistung setzte sich das Heimteam am Ende klar durch. „In dieser Partie gab es aber ein Auf und Ab“, sagte Trainer Jörg Hermes. „Wir haben phasenweise zu viele Fehler produziert und den Gegner zu einfachen Toren eingeladen.“ Nach einem Drei-Tore-Vorsprung aus Sicht der Leverkusenerinnen zur Pause fanden die Gäste besser ins Spiel und führten plötzlich mit 14:13. Dank zahlreicher Paraden von Torhüterin Ella Jäschke und gradlinigerer Spielweise im Angriff lösten sich die Hermes-Schützlinge dann aber wieder entscheidend auf 20:16 (55.) und brachten den Vorsprung über die Zeit. Patricia Nikolic erzielte wichtige Tore aus dem rechten Rückraum, Antonia Hölzer bewies Nervenstärke bei den Siebenmetern.