Lokalsport TuS Opladen gewinnt auswärts und springt auf Platz sieben

Opladen · Mit dem zweiten Sieg in Folge haben die Handballer von TuS 82 Opladen den Sprung auf Platz sieben in der Tabelle geschafft. Beim Pulheimer SC setzte sich der von Interimstrainer Fabrice Voigt betreute Nordrheinligist mit einer starken Angriffsleistung 32:27 (17:12) durch - und feierte damit den zweiten Sieg im dritten Spiel unter Voigt. Gleichzeitig war durch diesen Erfolg beim langjährigen Liga-Konkurrenten die perfekte Grundlage für eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier geschaffen. "Wir wollten den Sieg aus der Vorwoche gegen Wahn vergolden und das ist uns gelungen. Allerdings haben wir in spielerischer Hinsicht schon einige Wünsche offen gelassen", sagte Voigt.

Auch von einem 1:4-Fehlstart ließen sich die Gäste aus Opladen nicht aus der Ruhe bringen. Die Abwehr steigerte sich von Minute zu Minute. Auch Torhüter Stefan Hinkelmann bekam immer mehr Bälle zu fassen. Mit einem Sieben-Tore-Lauf drehte TuS 82 das Spielgeschehen und sollte diesen Vorsprung auch nicht mehr abgeben. Beim 31:22 drohte dem PSC eine noch deutlichere Niederlage. In der verbleibenden Spielzeit betrieben die Hausherren aber erhebliche Ergebniskosmetik. Für Voigt war das indes kein Grund, die weiterhin positive Tendenz nicht in den Vordergrund zu stellen - und mit einem gestärkten Gefühl in die Weihnachtspause zu gehen.

TuS 82: Hinkelmann (1), Markwordt - S. Schlösser (8/1), L. Schlösser (6), Anger (5), F. Klein (4), Ellmann (3), Rachow (2), Ufer (1), M. Sonnenberg (1), Kreutzer (1).

(lhep)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort