Lokalsport: TuS-Handballer retten bei der HSG Siebengebirge das Remis

Lokalsport : TuS-Handballer retten bei der HSG Siebengebirge das Remis

Elf Minuten vor dem Ende deutete vieles auf die zweite Niederlage in Folge für die Handballer des TuS 82 Opladen hin. Der von Fabrice Voigt trainierte Nordrheinligist lag bereits mit 22:27 im Rückstand und es sprach nicht mehr unbedingt viel für die Hausherren im Vergleich mit dem Aufsteiger HSG Siebengebirge. Voigt nahm eine finale Auszeit und stellte seine Mannschaft noch einmal neu ein. Mit Erfolg, denn die Opladener erreichten immerhin noch ein achtbares 30:30 (14:16)-Unentschieden. Ein Fehlstart wurde so vermieden. "Meine Jungs haben sich in der Schlussphase noch einmal voll reingehangen und sind dafür auch belohnt worden. Ich bin froh, dass wir aus einer schwachen Partie zumindest noch einen Punkt geholt haben", sagte Voigt.

Ein Garant für die Punkteteilung war Markus Sonnenberg. Dem Linkshänder gelangen in den letzten elf Minuten fünf seiner insgesamt sechs Treffer, vom rechten Flügel aus traf er nach Belieben. Im Tor hatte Michael Markwordt einige gute Szenen und erwies sich in den wichtigen Phasen als zuverlässiger Rückhalt.

Über weite Strecken - und das wollte Voigt gar nicht verhehlen -lief beim TuS 82 gerade im Abwehrbereich nicht viel zusammen. Im Gegensatz zur Vorwoche agierten die Hausherren diesmal recht unsicher in den Zweikämpfen, auch in der seitlichen Verschiebebewegung offenbarte das Team einige Defizite. Ebenfalls in der Schlussphase steigerte sich aber auch dieser Mannschaftsteil. Zugang Fabian Benger erwies sich im zweiten Abschnitt als umsichtiger Abwehrorganisator. Voigt: "Er hat seine Sache schon richtig gut gemacht." Kommendes Wochenende trifft der Nordrheinligist bei der HSG Neuss/Düsseldorf II an.

TuS 82: Markwordt, S. Hinkelmann - Benger, Ellmann (3/1), F. Klein (1), M. Sonnenberg (6), Anger (3), Kiel (1), C. Göddertz (1), Jagieniak, Kreutzer (3), Kähler, Rinke (6), Gremmelspacher (6/2).

(lhep)
Mehr von RP ONLINE