TuS 82 Opladen verliert das Spiel und die Tabellenführung

Last-Minute-Pleite : TuS 82 Opladen verliert das Spiel und die Tabellenführung

Gegen den Aufsteiger HC Weiden unterliegen Opladens Regionalliga-Handballer in letzter Sekunde mit 27:28. Vincent Gremmelspacher sieht Rot.

Zwei Mal in Folge hat der TuS 82 in der Regionalliga-Nordrhein verloren und damit die Tabellenführung an den TV Korschenbroich abgegeben. Nach der Niederlage bei der starken SG Langenfeld entführte nun Aufsteiger HC Weiden die Punkte aus der Bielerthalle. „Wir haben nicht zu unseren Tugenden gefunden“, sagte Coach Fabrice Voigt.

Von Anfang an überzeugten die Handballer nicht durch ihre üblichen Stärken. Vor allem die fehlende Kompaktheit der Abwehr ärgerte Voigt. „Jeder hat für sich alleine verteidigt“, sagte er. „Das war auch in der Einstellung nicht das, was wir uns vorgenommen hatten.“ Offensiv leistete sich das Team erneut viele technische Fehler, agierte überhastet und hatte kaum Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Dazu vergaben die Hausherren oft frei – zwei Mal sogar per Siebenmeter.

Trotzdem blieb das Duell lange eng. Nach einem 13:13 zur Pause gerieten die Opladener phasenweise in Rückstand, fanden aber immer wieder den Anschluss. Kurz vor dem Ende lag der TuS mit 25:27 hinten, verkürzte und kam wenige Sekunden vor dem Ende zum Strafwurf. Johannes Sonnenberg verwandelte zum Ausgleich. Doch es reichte trotzdem nicht, um zumindest einen Punkt zu behalten. Vincent Gremmelspacher beging ein Foul nach der gegnerischen schnellen Mitte, gab in der Folge aber den Ball nicht rechtzeitig heraus. Das ahndeten die Unparteiischen streng, gaben dem Opladener entsprechend der Regelauslegung in den letzten 30 Sekunden Rot und entschieden auf Siebenmeter für die Gäste. Die versenkten zum 28:27-Endstand.

„Den Punkt hätten wir zumindest noch mitnehmen müssen“, sagte Voigt. „Aber verloren haben wir das Spiel natürlich nicht in dieser Szene.“ Mit seiner Mannschaft stehe nun viel Arbeit bevor. „Wir haben jetzt eine Woche Pause. Die werden wir nutzen. Denn es muss unser Anspruch sein, zu Hause gegen einen Aufsteiger zu gewinnen.“

TuS 82 Strock, Prützel - Jagieniak (5), Göddertz (5), M. Sonnenberg (5), Barwitzki (4), J. Sonnenberg (3/1), Taymaz (2), Rinke (1), Gremmelspacher (1), Ellmann (1), Rachow.