1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TuS 82 Opladen verlängert mit Trainer Fabrice Voigt

Handball, 3. Liga : TuS 82 Opladen verlängert Verträge mit Trainerteam

Die Drittliga-Handballer haben die spielfreie Zeit genutzt, um Weichen für die Zukunft zu stellen. Der Verein bindet sowohl Trainer Fabrice Voigt als auch seine Assistenten bis 2022.

Wann und in welcher Form die Saison in der 3. Handball-Liga zu Ende gespielt werden kann, ist offen. Der TuS 82 Opladen hatte aufgrund diverser Absagen erst eine Partie absolviert, bis der Spielbetrieb Anfang November auf unbestimmte Zeit ausgesetzt wurde. Eine Austragung von Hin- und Rückspielen bis zum 30. Juni ist in der 18er-Gruppe wohl utopisch. Dennoch blicken die Leverkusener in die Zukunft und haben die Zusammenarbeit mit Trainer Fabrice Voigt und seinem Team verlängert.

So bleiben neben dem Chefcoach auch die Co-Trainer Jonas Gördes und Srdjan Nikolic sowie Benedikt Klein (Torwartbereich) und Marlon Horvath (Fitness) bis Sommer 2022 erhalten. Manager Volker Leisner zeigte sich nach „kurzen und intensiven Gesprächen“ begeistert ob der nachhaltigen Zusammenarbeit. Voigt selbst betonte, dass der TuS 82 eine Herzensangelegenheit sei: „Ich habe mich sehr über die frühzeitigen Signale und das große Vertrauen gefreut und hoffe, dass wir in der kommenden Spielzeit weniger Hürden zu meistern haben als in der aktuellen Corona-Saison.“

Indes hat die Mannschaft Herz bewiesen und im Umfeld des Vereins Geld gesammelt, um ihrem langjährigen Betreuer und Rentner Gerd Vasen ein Auto zu spendieren.