TuS 82 Opladen siegt beim Meister und ist wieder Spitzenreiter

30:25 in Dinslaken : TuS 82 siegt beim Meister und ist wieder Spitzenreiter

Mit einer engagierten Leistung gelingt den Opladener Handballern zu ungewohnter Stunde ein 30:25-Sieg in Dinslaken.

Der TuS 82 hat nach zwei Niederlagen wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Zu ungewohnter Zeit am Sonntagmorgen gewannen die Regionalliga-Handballer mit 30:25 (16:12) beim MTV Dinslaken. Während der Vorjahresmeister damit auf den letzten Platz in der Nordrheinliga abrutschte, gelang dem TuS der Sprung zurück an die Spitze. Tabellenführer Korschenbroich unterlag mit 23:27 beim BTB Aachen.

„Wir sind froh, dass wir die Grundlagen, die wir uns im Training erarbeitet hatten, auch wieder im Spiel gezeigt haben“, sagte Fabrice Voigt. Da sah der Trainer auch darüber hinweg, dass seine Mannschaft den zur Halbzeit erarbeiteten 16:12-Vorsprung zu Beginn der zweiten Hälfte wieder aus der Hand gab. „Es war eine Phase, die wir ein bisschen verschlafen haben. Und dann haben wir auch noch ein paar Zeitstrafen bekommen, die Dinslaken gut genutzt hat.“

Nach dem 20:20 waren die Gäste wieder auf der Höhe und entschieden die Partie durch Treffer von Johannes Sonnenberg, Joscha Rinke und Birger Dittmer für sich. Kaan Taymaz begann im Rückraum und nutzte die Chance mit drei frühen Toren. „Das war wichtig, weil wir zuletzt wenig Durchschlagskraft aus neun Metern gezeigt hatten“, betonte der Coach, der ein Sonderlob für seine beiden Torhüter übrig hatte. „Eric Prützel und Arne Fuchs haben viele wichtige Bälle gehalten und uns so einen letztlich ungefährdeten Sieg eingebracht.“

TuS 82 Prützel, Fuchs – J. Sonnenberg (7), Dittmer (5), Rinke (5), Rachow (5), Taymaz (3), Jagieniak (2), Göddertz (1), Barwitzki (1), M. Sonnenberg (1), Ellmann, Gremmelspacher.