Fabrice Voigt erkrankt : TuS 82 Opladen siegt auch ohne seinen Trainer

Bei der TSV Bonn gibt sich der Tabellenführer der Handball-Regionalliga-Nordrhein keine Blöße und gewinnt 26:24.

Fabrice Voigt musste kurzfristig passen. Der Trainer des TuS 82 Opladen fiel für das Auswärtsspiel bei der TSV Bonn krankheitsbedingt aus. Jonas Gördes, Benedikt Klein und Michael Strock vertraten ihn – mit Erfolg. Denn nach holprigem Start übernahmen die Handballer bei der TSV Bonn das Kommando und brachten ihren Vorsprung souverän mit 26:24 ins Ziel. Damit hat der Spitzenreiter der Regionalliga-Nordrhein einen weiteren Verfolger abgeschüttelt.

Zu Beginn hatten die Gäste noch Probleme gegen die 5:1-Abwehrvariante. Nach einer frühen Auszeit kämpfte sich Opladen aber in die Partie und bekam durch ihre eigene Verteidigung die nötige Stabilität. Einen 9:10-Rückstand verwandelte das Team durch Treffer von Peer Pütz (3), Birger Dittmer (2), Aaron Ellmann und Christopher Göddertz in einen 16:12-Vorsprung zur Pause.

Die Gastgeber verkürzten noch einmal auf 23:24, doch Dittmer und Markus Sonnenberg machten mit Unterstützung von Torhüter Arne Fuchs alles klar. „Die zweite Halbzeit war etwas konfus“, sagte Rechtsaußen Sonnenberg. „Aber letztlich war es ein verdienter Sieg.“ Derzeit deutet sich ein Zweikampf um den Aufstieg an. Der TuS 82 steht mit vier Minuspunkten zwei Zähler besser als der TV Korschenbroich.

TuS 82 Fuchs, Prützel - Pütz (7/4), Dittmer (6), M. Sonnenberg (5), Göddertz (2), Jagieniak (2), J. Sonnenberg (2), Ellmann (1), Gremmelspacher (1), Rinke, Rachow, Taymaz, Barwitzki.