TuS 82 Opladen: Handballer treten mit Respekt in Aldekerk an

Handball: Regionalliga-Nordrhein : Handballer des TuS 82 treten mit Respekt in Aldekerk an

Der TV Aldekerk spielt in der Regionalliga-Nordrhein unter seinen Möglichkeiten. Die Opladener Handballer wollen auswärts nicht stolpern.

Fabrice Voigt macht sich vor Partien gegen vermeintlich schwächere Teams in der Regionalliga-Nordrhein größere Sorgen als gegen Spitzenmannschaften. Dass der Trainer des TuS 82 Opladen so denkt, ist keine Überraschung. Schließlich hat der Tabellenführer seine fünf Minuspunkte ausschließlich in der Rolle des Favoriten kassiert. So sind die Handballer aus Leverkusen vor dem Auswärtsspiel beim TV Aldekerk (Samstag, 19.30 Uhr) gewarnt. 

„Personell gehört Aldekerk zu den fünf stärksten Mannschaften der Liga“, sagt Voigt. Von Zweitligist HSG Krefeld kam zuletzt auch noch Torhüter Paul Keutmann hinzu. Die erhoffte Wirkung blieb allerdings aus. Die Mannschaft verlor vier ihrer jüngsten fünf Partien und erfüllt mit 15:17-Punkten nicht die Erwartungen. „Zu Hause sind sie aber immer gefährlich. Wir werden an unser Maximum gehen müssen, um dort den nächsten Sieg einzufahren“, sagt der Trainer.

Der ist zuversichtlich, dass seinem leicht dezimierten Kader dies gelingen wird. „Es hat in dieser Saison immer geklappt, dass Spieler in die Bresche gesprungen sind, wenn es nötig war“, lobt Voigt, der voraussichtlich auf Peer Pütz (Knöchelprobleme) und Vincent Gremmelspacher (krank) verzichten muss. Fraglich ist zudem der Einsatz von Birger Dittmer, der sich eine Kapselverletzung an der Hand zugezogen hat. „Zuerst hatten wir einen Bruch befürchtet. Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.“ Zu seinem ersten Einsatz wird Florian Klein kommen. Der Rechtsaußen hatte sich im Sommer einen Kreuzbandriss zugezogen und steht nun erstmals im Kader.

Nicht ab sofort, aber zur kommenden Saison wird Philipp Krefting den TuS 82 verstärken. Der 20-jährige Kreisläufer kommt vom TuS Derschlag und gilt als großes Talent. „Er war auch in der Gummersbacher Akademie und hat in Dormagen in der A-Jugend-Bundesliga gespielt“, sagt Voigt. „Er ist ein anderer Typ Kreisläufer und wird uns helfen. Sein Schwerpunkt ist tiefer.“