TuS 82 Opladen fährt zum ersten Spitzenspiel nach Korschenbroich

Handball-Regionalliga : TuS 82 Opladen fährt zum ersten Spitzenspiel

Mit 4:0 Punkten aus zwei Spielen ist der Regionalligist optimal in die Saison gestartet. Am Samstag kommt es zum Duell mit dem ebenfalls noch verlustpunktfreien TV Korschenbroich.

Mit ihrem Saisonstart in der Regionalliga-Nordrhein sind die Handballer des TuS 82 Opladen zufrieden: Nach zwei Spielen steht die Mannschaft von Trainer Fabrice Voigt mit 4:0-Zählern an der Spitze. Ebenfalls verlustpunktfrei dahinter liegt der TV Korschenbroich, der die Opladener am Samstag (ab 19.30 Uhr) zum Topspiel empfängt.

Trotz des jüngsten 24:19-Erfolges gegen den TV Jahn Köln-Wahn war Voigt mit dem Auftritt am vergangenen Wochenende nicht vollends einverstanden. „Nicht nur die Wurfausbeute hat mich gestört, sondern auch viele falsche Entscheidungen im Tempospiel, insbesondere während der zweiten Welle“, sagt der Coach. „Daran haben wir in dieser Woche gearbeitet.“ Nicht mit dabei waren allerdings Johannes Sonnenberg (Wadenprobleme), Hendrik Rachow (krank) und Vincent Gremmelspacher, der einen Schlag aufs Knie bekommen hatte. „Ich hoffe, dass alle drei trotzdem wieder zur Verfügung stehen“, erklärt Voigt.

Der Gegner aus Korschenbroich besticht durch eine hervorragende mannschaftliche Ausgewogenheit und maximales Tempo. „Das Team setzt immer auf die schnelle Mitte“, betont Voigt. Er erwartet daher einen guten Rückzug seines Teams und hofft insbesondere im Angriff auf wenig Fehler, die den TVK zu Kontern einladen würden. Mit Torhüter Max Jäger, Kreisläufer Philip Schneider oder dem Außenspieler David Biskamp sind die Korschenbroicher auch individuell ordentlich besetzt.

Druck verspürt der TuS 82 vor dem ersten Spitzenspiel der Saison nicht. „Wir freuen uns darauf, sehen uns aber nicht als Favorit“, sagt Voigt. „Die Punkte, die wir holen wollten, haben wir uns in den ersten beiden Partien gesichert. Die Begegnung in Korschenbroich ist jetzt mehr ein Bonusspiel für uns. Es wäre toll, wenn wir auch da Zählbares holen, aber es ist kein Muss.“