TuS 82 Opladen beweist Moral und bleibt Tabellenführer

Viertes Spiel, vierter Sieg : TuS 82 beweist Moral und bleibt an der Tabellenspitze

Gegen den TV Aldekerk sind Opladens Handballer zunächst das bessere Team, geraten dann aber unter Druck. Auch dank Torhüter Arne Fuchs gelingt der vierte Saisonsieg.

Der TuS 82 Opladen bleibt ohne Verlustpunkt Spitzenreiter der Regionalliga-Nordrhein. Beim 36:31 gegen den TV Aldekerk dominieren die Handballer in der ersten Halbzeit, geraten nach Wiederanpfiff aber noch mal unter Druck, so dass der 17:10-Pausenvorsprung dahinschmolz. Die 5:1-Abwehr der Gäste machte dem Team von Trainer Fabrice Voigt das Leben schwer. „Die Mannschaft hat aber erneut eine tolle Moral bewiesen“, sagte der Coach.

Ohne den verletzten Jan Jagieniak musste der TuS umstellen: Birger Dittmer spielte viel im Rückraum, und auch Felix Barwitzki bekam mehr Anteile als in den vergangenen drei Partien. „Das hat mir richtig gut gefallen“, betonte Voigt. Er war aber ein Mal mehr von der geschlossenen Mannschaftsleistung angetan. Schnell führten die Gastgeber mit sieben Toren und profitierten auf dem Weg von einem hervorragend aufgelegten Arne Fuchs zwischen den Pfosten.

Nach der Pause bissen sich die Gastgeber an Benedikt Köß im Aldekerer Tor die Zähne aus und hatten zudem Probleme mit der offensiv verteidigenden Abwehr des Gegners. Dittmer, der insgesamt zehn Treffer erzielte und fünf Vorlagen gab, gelangen aber die entscheidenden Aktionen.

„Man kann sagen, die Jungs haben das Ding nach Hause geschaukelt“, erklärte Voigt und betonte nach dem vierten Sieg im vierten Spiel: „Jetzt freuen wir uns auf das nächste Spitzenspiel gegen den TuSEM.“ Das steigt am Sonntag (17 Uhr).

TuS 82 Fuchs, Strock - Dittmer (10), Pütz (7/4), Barwitzki (6/3), M. Sonnenberg (3), Ellmann (3), J. Sonnenberg (2), Rienke (2), Rachow (2), Benger (1), Gremmelspacher, Taymaz.