1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Handball: TuS 82: Heimspiel mit schlechten Erinnerungen

Handball : TuS 82: Heimspiel mit schlechten Erinnerungen

Es sind schlechte Erinnerungen, die die Oberliga-Handballer des TuS 82 Opladen an ihr erstes Heimspiel vor einem Jahr haben. Damals verlor das Team um Trainer Patrick Luig mit 22:28 gegen die DJK Westwacht Weiden – der Katastrophen-Start mit zwei Pleiten in Serie war perfekt. Später stellte sich dies aber als Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt heraus, der TuS 82 strebte zur Mittelrhein-Meisterschaft.

Es sind schlechte Erinnerungen, die die Oberliga-Handballer des TuS 82 Opladen an ihr erstes Heimspiel vor einem Jahr haben. Damals verlor das Team um Trainer Patrick Luig mit 22:28 gegen die DJK Westwacht Weiden — der Katastrophen-Start mit zwei Pleiten in Serie war perfekt. Später stellte sich dies aber als Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt heraus, der TuS 82 strebte zur Mittelrhein-Meisterschaft.

Bei der diesjährigen Heimspielpremiere bekommen es die Luig-Schützlinge Samstag (19 Uhr) erneut mit Weiden zu tun. "Der Ausrutscher vom letzten Jahr ist lange abgehandelt. Sicherlich dient er aber noch zur besonderen Motivation", sagt der Übungsleiter. Beide Teams sind mit Siegen gestartet. Weiden fertigte Schwarz-Rot Aachen mit 35:23 ab. Opladen setzte sich bei Aufsteiger Bonn ohne viel Mühe durch, hatte aber in Julian Schmidt einen herben Verlust zu beklagen: Er verletzte sich schwer am Knie, mindestens drei Monate fehlt der Linkshänder. "Wir warten noch auf die Auswertungen der MRT-Untersuchung. Möglich ist, dass er die ganze Saison ausfällt — wir wollen es nicht hoffen", sagt Luig, der als Ersatz für die rechte Außenbahn Peer Pütz vorgesehen hat.

  • Lokalsport : TuS Opladen fehlt nur ein Tor für Zählbares gegen Langenfeld
  • Lokalsport : TuS Opladen gewinnt dank einer starken Schlussphase
  • Lokalsport : TuS 82 kann sich gegen Weiden keine Fehler leisten

Pütz kann trotz rechter Wurfhand diese Position am besten bekleiden, Jean-Francois Voigt weicht auf den linken Flügel aus. Luig erwägt aber eine Änderung im Spielsystem, möglicherweise wird Opladen häufiger mit den beiden Kreisläufern Hendrik Rachow und Yves Kannegießer antreten. Zudem hat der Coach den A-Jugendlichen Malte Lintz für die Besetzung der Flügel in den Kader hochgezogen. "Wir wollen nun unbedingt mit einem Sieg nachlegen, um den guten Start auszubauen. Damit hätten wir uns gegenüber dem Vorjahr enorm gesteigert", sagt Luig.

(lhep)