Handball: TuS 82 gastiert bei seinem ehemaligen Erfolgstrainer

Handball : TuS 82 gastiert bei seinem ehemaligen Erfolgstrainer

Kelvin Tacke war sieben Jahre lang Trainer beim TuS 82 Opladen, führte die Handballer aus der Landesliga bis in die viert-höchste Spielklasse.

"Auch wenn das schon lange zurückliegt, sind die Partien immer was Besonderes", sagt der in Leverkusen-Pattscheid wohnhafte Übungsleiter. Am Samstag (19.30 Uhr) empfängt Tacke mit seinem Pulheimer SC, für den er nun schon im fünften Jahr aktiv ist, die Opladener, und auch diesmal geht es neben den früheren Verflechtungen vor allem um die sportliche Zukunft beider Teams.

Denn sowohl die Pulheimer als auch die Schützlinge von Trainer Patrick Luig fingen sich bereits eine Niederlage ein, benötigen nun unbedingt einen Sieg, um nicht frühzeitig den Kontakt zu den Spitzenteams zu verlieren.

"Meine Mannschaft wird den Beweis erbringen müssen, sich auch gegen solche Gegner durchzusetzen. Für die Erfolge in der Vergangenheit können wir uns nichts mehr kaufen", betont Opladens Trainer Luig. Beim letzten Aufeinandertreffen im März (18:18) gelang den Pulheimern als bislang letzte Mannschaft das Kunststück, einen Punkt aus der Bielerthalle mitzunehmen.

Luig zeigte sich nach seiner Rückkehr aus den USA etwas verwundert über die schwache Vorstellung der Mannschaft in Rheinbach. Gerade das Abwehrverhalten — und gleichbedeutend damit die Einstellung — bemängelte der Coach, der nun auf eine Antwort seiner Truppe hofft. Weiterhin müssen Spielmacher Timo Krüger (Australien-Reise) und Julian Schmidt (Knie) ersetzt werden. Möglicherweise sichert sich Luig erneut die Dienste der A-Jugendlichen Malte Lintz und Peter Dreesen, das entscheide sich kurzfristig.

"Wir werden uns vor allem was für den Angriff überlegen müssen. Pulheim verteidigt sehr offensiv. Da gilt es, Ruhe zu bewahren und die richtigen Dinge zu tun", sagt der Übungsleiter und bereitet sein Personal akribisch auf die nächste Herausforderung vor.

(lhep)