Handball : TuS 82 erledigt seine Pflicht

Bestens erholt von der Niederlage in Rheinbach haben sich die Handballer des TuS 82 Opladen gezeigt. Der Oberligist entschied die Heimpartie gegen die HSG Niederpleis/St. Augustin deutlich mit 32:22 (15:9) für sich und behauptet sich so weiter im vorderen Feld der Tabelle.

"Die Mannschaft hat eine ordentliche Steigerung hingelegt. Besonders die Abwehrarbeit stimmte heute", sagte Srdjan Nikolic, der ein letztes Mal den beruflich verhinderten Trainer Patrick Luig an der Seitenlinie vertrat.

Lediglich bis zum 4:4 (7.) hielten die Gäste aus dem Bonner Vorort mit. Danach setzten sich die Hausherren bis auf 11:5 ab. Gerade der defensiv eingestellte Abwehrverband funktionierte hervorragend. Etliche Male wurden die HSG-Werfer in ungünstige Positionen gedrängt, die folgenden Abschlüsse erwiesen sich als entsprechend harmlos. Peer Pütz betätigte sich gerade in Durchgang eins als sicherer Vollstrecker und erzielte früh fünf Tore. "Wir haben den Vorsprung verwaltet, ohne jedoch wirklich zu glänzen", sagte Nikolic.

Der Beginn des zweiten Spielabschnitts verlief ausgeglichener, weil die Opladener dem Kontrahenten nun mehr Freiräume überließen. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und dem ansonsten gut aufgelegten Torhüter Michael Markwordt verlief in dieser Phase nachlässig, einfache Gegentore waren die Folge. Doch schnell fanden die Gastgeber wieder in die Spur zurück und bauten den Vorsprung in der Schlussphase weiter aus. Torjäger Marius Anger nutzte die letzten Minuten, um sein persönliches Konto zu verbessern. Er kam am Ende auf acht Treffer. Am Samstag kommt es für den TuS 82 nun zum Verfolgerduell beim punktgleichen Pulheimer SC. "Hier wird sich für das Team die weitere Richtung zeigen", sagte Nikolic.

TuS 82: Markwordt, Klein (bei einem Siebenmeter) — Pütz (9/4), Anger (8), J.-F. Voigt (5), Rachow (3), N. Schmidt (3), Kannegießer (2), Quante (2), Brahmann, Lintz.

(lhep)