Lokalsport : TSV und LTV erleiden Rückschläge

Einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der ersten Bundesliga Nord mussten die Faustballerinnen vom TSV Bayer 04 einstecken. Beim Doppelspieltag im schleswig-holsteinischen Kellinghusen gab es für die Leverkusenerinnen nichts zu holen. Nach vielversprechendem Start gegen Gastgeber VfL Kellinghusen mussten sich die Gäste nach einer 2:0-Satzführung noch mit 2:3 (10:12/2:11/12:10/11:4/11:7) geschlagen geben. Im Anschluss an die knappe Niederlage folgte die Begegnung gegen die SG Stern Kaulsdorf, in der das das Bayer-Team mit 0:3 (7:11/7:11/6:11) keine Chance hatte.

"Bleibt zu hoffen, dass wir in den ausstehenden Partien noch einige Punkte holen werden. Wir geben die Hoffnung auf den Ligaerhalt nach wie vor nicht auf", berichtete Pressesprecher Niklas Hodel.

Nicht besser ist es den Faustballern des Leichlinger TV in der ersten Bundesliga Nord ergangen. Beim TK Hannover mussten sie sich deutlich mit 1:5 (11:7/11:7/11:5/11:4/13:15/11:7) geschlagen geben. Nur im viertem Satz erreichten die Gäste Normalform und gewannen mit 15:13. Beim Tabellendritten Ahlhorner SV kassierten die Leichlinger dann einen Tag später eine weitere 1:5-Niederlage (11:6/3:11/11:5/11:7/11:9/11:5). Diesmal überzeugten die Gäste mit einer guten Vorstellung in Satz zwei, der mit 11:3 gewonnen werden konnte. Ansonsten lief beim LTV aber nicht viel zusammen. Dennoch hat sich im Tabellenkeller nicht viel getan, weil alle Leichlinger Konkurrenten ebenfalls leer ausgingen .

(lhep)
Mehr von RP ONLINE