Lokalsport : TSV holt Partie gegen Dortmund nach

TSV Bayer Leverkusen II - ASC 09 Dortmund (Frauen). Heute Abend (20 Uhr) empfangen die Drittliga-Handballerinnen des TSV Bayer Leverkusen II in einer Nachholpartie den Abstiegskandidaten aus Dortmund. Trainer Christian Hentschel muss einmal mehr aus den unterschiedlichsten Gründen die Mannschaft umbauen. "Und dennoch wollen wir alles investieren, um uns nichts nachsagen zu lassen. Wir wollen nicht mit einer schwachen Vorstellung in den Abstiegskampf eingreifen", betont der Übungsleiter.

TSV Bayer Leverkusen II - ASC 09 Dortmund (Frauen). Heute Abend (20 Uhr) empfangen die Drittliga-Handballerinnen des TSV Bayer Leverkusen II in einer Nachholpartie den Abstiegskandidaten aus Dortmund. Trainer Christian Hentschel muss einmal mehr aus den unterschiedlichsten Gründen die Mannschaft umbauen. "Und dennoch wollen wir alles investieren, um uns nichts nachsagen zu lassen. Wir wollen nicht mit einer schwachen Vorstellung in den Abstiegskampf eingreifen", betont der Übungsleiter.

Torhüterin Vanessa Fehr (verletzt) und Pia Adams (krank) werden nur zuschauen können, Ramona Ruthenbeck und Elisa Burkholder haben einen Lehrgang mit der Juniorinnen-Nationalmannschaft. Immerhin kehrt mit Johanna Heldmann eine wichtige Rückraumspielerin in den Kader zurück. "Wir müssen das Beste aus dieser Situation machen", fordert Hentschel eine kämpferische Einstellung seiner Spielerinnen. Aus dem Hinspiel haben die Leverkusenerinnen einiges gut zu machen, im November des vergangenen Jahres gab es eine ärgerliche 25:26-Niederlage beim aktuellen Tabellenzwölften.

(lhep)