1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer Leverkusen: Yaglioglu verlässt Volleyballerinnen als Vizemeister

Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga : Yaglioglu verabschiedet sich mit der Vizemeisterschaft vom TSV

Die TSV-Volleyballerinnen beenden die Zweitliga-Saison mit einem 3:1-Erfolg gegen Emlichheim. Gleich fünf Spielerinnen werden nach der Partie verabschiedet, zwei davon folgen Trainer Tigin Yaglioglu nach Neuwied.

Es war ein emotionaler Abend für die Volleyballerinnen des TSV Bayer 04. Nicht nur beendete das Team die Zweitliga-Saison mit einem 3:1-Kampfsieg über den SCU Emlichheim, es musste sich im Nachgang gleich von sechs Protagonisten verabschieden. Tigin Yaglioglu absolvierte seine finale Partie als Trainer, dazu verlassen fünf Spielerinnen den Verein. „Es war wichtig, mit einem Sieg aufzuhören“, sagte Yaglioglu. „Das ist einfach ein besseres Gefühl.“

Der Coach wechselt am 1. Mai zu Erstligist VC Neuwied und geht damit den nächsten Schritt seiner Karriere. Gleiches gilt für Klara Single und Laura Broekstra, die damit weiterhin unter Yaglioglu spielen. In ihrer letzten Partie für Leverkusen konnte allerdings nur Broekstra mitwirken. Single saß angeschlagen auf der Bank. „Wir hatten ohnehin das Problem, dass wir uns aufgrund zahlreicher Krankheitsfälle kaum auf das Spiel vorbereiten konnten“, erklärte der Coach. „Bei Klara ging es nicht, der Rest konnte aber doch antreten.“

Zu ihrer Topform fanden die Leverkusenerinnen nicht. Es entwickelte sich ein Kampfspiel, in dem sich beide Teams Fehler leisteten. Die Gastgeberinnen gaben im ersten Durchgang einen 24:21-Vorsprung aus der Hand, verloren ihn noch und standen spätestens beim 21:24 im zweiten Satz mächtig unter Druck. „Einen Punkt brauchten wir noch, um vor Köln in der Tabelle und damit Zweiter zu bleiben“, sagte Yaglioglu. „Das wollten wir unbedingt schaffen.“ Die Farbenstädterinnen wehrten drei Satzbälle in Folge ab und sicherten sich den Abschnitt noch mit 31:29. Yaglioglu: „Für die Zuschauer war das natürlich toll.“

  • Lief überraschend im Trikot der A-Jugend
    Handball : A-Jugend des TSV verliert zu Hause deutlich
  • Partygesellschaft in Feierlaune: Nach dem Heimsieg
    Zweitligist TSV Bayer : Dormagen hat wieder Spaß am Handball
  • Leverkusens Clara Fröhlich (l.) unterlief in
    Fußball, Frauen-Bundesliga : Fußballerinnen verlieren unglücklich in Frankfurt

Ganz so dramatisch ging es nicht weiter. Der TSV war nun besser, fuhr die nächsten beiden Sätze jeweils mit 25:21 ein und erreichte das gesetzte Ziel in Form der Vizemeisterschaft. „Nach einer so schwierigen, noch immer von Corona geprägten Saison ist das großartig“, resümierte der Coach, der nach fünf Jahren bei Bayer und drei Saisons als Cheftrainer des Zweitliga-Teams weiterzieht. Neben Single und Broekstra, die dem 29-Jährigen folgen, verabschiedete der Verein auch Rebecca Schäperklaus, Malin Schäfer und Alicia Heimbach. Erstgenannte beendet ihre Karriere, die beiden anderen konzentrieren sich stärker auf ihr Studium.