1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer Leverkusen: Henning Kuhl von den Giants im Olympia-Einsatz

Basketball-Trainer aus Leverkusen : Henning Kuhl kommentiert im TV

Der Co-Trainer der Giants-Reservemannschaft, Henning Kuhl, ist für den Sender Eurosport im Olympia-Einsatz. Für den 33-Jährigen geht damit ein Traum in Erfüllung.

Seit 2016 arbeitet Henning Kuhl freiberuflich in der Online-Redaktion des TV-Senders Eurosport. Doch sein ganz großer Traum war ein anderer: „Ich wollte ein Mal bei Olympia kommentieren.“ Das ist dem 33-Jährigen nun gelungen. Beim neuen 3x3-Basketball-Wettbewerb saß der Leverkusener mit Expertin Svenja Brunckhorst am Mikro und wird bis zum Ende der Spiele in Tokio täglich im Einsatz sein.

Kuhl ist dem Leverkusener Basketball-Publikum bekannt. Er arbeitet nicht nur als Co-Trainer der zweiten Mannschaft bei den Giants, sondern kommentiert auch mit wechselnden Experten alle Heimspiele des ProA-Vizemeisters, die per Livestream im Internet übertragen werden. Dabei hinterließ er offenbar einen so guten Eindruck, dass er nun die Olympia-Chance bekam. „Eurosport ist für mich die Heimat des Sports“, erläutert Henning Kuhl. „Deshalb bin ich besonders glücklich, dass es ausgerechnet auf diesem Sender funktioniert hat.“

Nach Japan ist er allerdings nicht geflogen. Kuhl kommentiert die Partien aus München, wo der Sender seinen Sitz in Deutschland hat. Gleich in der ersten Nacht der Sommerspiele kümmerte er sich um acht 3x3-Spiele, auf die er sich im Vorfeld akribisch vorbereitet hatte. „Meine Vorfreude war riesig und natürlich war ich auch etwas nervös, aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht“, blickt der Journalist auf seinen ersten Einsatz als Kommentator im Fernsehen zurück. „Ich hoffe, es läuft so gut weiter – und, dass wir von Corona verschont bleiben. Das betrifft uns Kommentatoren ja ähnlich wie die Sportler. Eine Infektion würde das plötzliche Aus bedeuten.“ Im Verlauf der Spiele kommt Kuhl auch noch im traditionellen Basketball zum Einsatz. Ein Spiel des deutschen Teams steht allerdings nicht auf seinem Plan.