Basketball, 2. Bundesliga Haris Hujic führt die Giants zum vierten Sieg in Serie

Leverkusen · Die Bayer Giants drehen im Schlussviertel eine verloren geglaubte ProA-Partie bei den Eisbären Bremerhaven und gewinnen 97:89. Der Aufwärtstrend der Zweitliga-Basketballer hält somit an.

Leverkusens Haris Hujic (mit Ball) traf nach dem Seitenwechsel in Bremerhaven beinahe nach Belieben.

Leverkusens Haris Hujic (mit Ball) traf nach dem Seitenwechsel in Bremerhaven beinahe nach Belieben.

Foto: Miserius, Uwe (umi)

Die Bayer Giants bleiben in der ProA zwar auf einem Abstiegsplatz, doch die Stimmung bei Trainer Hansi Gnad und seinem Team ist nach dem vierten Sieg in Serie famos. Bei den Eisbären Bremerhaven lagen die Basketballer aus der Farbenstadt nach dem dritten Viertel 64:75 hinten, hatten dann aber in Haris Hujic den stärksten Spieler auf dem Feld. Mit den Dreiern des 25-Jährigen drehten die Gäste das Spiel und feierten einen zwischenzeitlich nicht für möglich gehaltenen 97:89-Erfolg.