TSV Bayer 04 Leverkusen: Volleyballerinnen wollen Borkens Serie beenden

Spitzenspiel in der 2. Liga : Volleyballerinnen des TSV Bayer wollen Borkens Serie beenden

In der 2. Bundesliga-Nord sind die Leverkusener Frauen am Samstag beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter zu Gast. Bayer-Trainer Zhong Yu Zhou hat einen Plan.

Die Volleyballerinnen der Skurios Volleys Borken strotzen nur so vor Selbstbewusstsein. Bereits seit Ende Oktober des vergangenen Jahres steht die Mannschaft von Cheftrainer Chang Cheng Liu an der Spitze der 2. Bundesliga-Nord. Nun wollen die Frauen des TSV Bayer 04 dem bisher ungeschlagenen Team ihre erste Niederlage zufügen. Anpfiff in Borken ist am Samstag um 19.30 Uhr.

Das wird freilich alles andere als einfach. Eine Schwäche konnte bisher offenbar noch kein Team der Liga ausfindig machen. Dafür spricht die Bilanz, die fast unglaublich erscheint: 17 Spiele, 17 Siege und dazu eine Bilanz von 51 gewonnenen und nur neun verlorenen Sätzen. Bayers Headcoaoch Zhong Yu Zhou will dennoch einen Angriffspunkt erkannt haben. „Jede Mannschaft hat eine Schwachstelle, verraten will ich aber nichts“, sagte der 63-jährige Chinese. Er wird am Samstag auch auf einen ehemaligen Teamkollegen treffen.

Mit Chang Cheng Liu spielte Zhou einst in Peking in der selben Auswahlmannschaft. Seit 2016 ist er nun Chef in Borken, trainierte zuvor bereits in der Herren-Bundesliga. Zhou hat Respekt für seinen Kollegen übrig und beschreibt ihn als sehr erfahren. In der Nationalmannschaft Chinas hätten sie allerdings nie gemeinsam gespielt – dafür sei Liu zu jung gewesen, erklärte Zhou.

Um den Cheftrainer baute Borken eine intakte Mannschaft auf, verstärkte sich unter anderem mit Fabienne Coenders, die aus Leverkusen kam. Herzstück der Mannschaft ist allerdings Pia Walkenhorst, die auf der Zuspiel-Position lange gefehlt hatte, ihr Team nun aber wieder regelmäßig unterstützt.

Mehr von RP ONLINE