1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Viele Titel bei Nordrheinmeisterschaften

Leichtathletik, Nordrheinmeisterschaften : TSV-Athleten in guter Frühform

Allen voran die Siebenkampf-Riege des TSV Bayer 04 um Sophie Weißenberg und Mareike Arndt konnte sich bei den Nordrheinmeisterschaften in Szene setzen.

Zum Saisonauftakt haben sich die Athleten des TSV Bayer 04 in eigener Halle in guter Verfassung präsentiert. Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften überzeugten allen voran die Mehrkämpferinnen aus Leverkusen. Insgesamt gingen 85 Bayer-Athleten an den Start. Läuferin Konstanze Klosterhalfen brillierte indes bei einem Meeting in den USA.

Eine starke Leistung zeigte Sophie Weißenberg, die zwei zweite Plätze einfuhr: im Weitsprung (6,06 Meter) und mit neuer persönlicher Bestzeit über 60-Meter-Hürden (8,50 Sekunden). Für TSV-Athletin Mareike Arndt lief es mit 5,19 Metern im Weitsprung zwar nicht optimal, dafür verwies die Deutsche Siebenkampf-Meisterin die Konkurrenz im Kugelstoßen auf die Plätze (13,65 Meter). Auch Lara Siemer gelang ein gutes Debüt. „Das war ein toller Einstieg und macht Lust auf mehr“, sagte TSV-Trainer Jörg Roos.

Souverän ihren Titel verteidigt hat indes Dreisprung-Vize-Europameisterin Kristin Gierisch (13,69 Meter). Im Anschluss an den Wettkampf haderte die 31-Jährige allerdings mit ihrem Anlauf und der damit verbundenen Technik. Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko war nicht zufrieden mit seinem Wettkampf. Übersprungene 2,16 Meter bedeuteten für ihn Platz zwei hinter seinem niederländischen Vereinskollegen Douwe Amels (2,19 Meter). Im Hochsprung sicherte sich Bianca Stichling (1,81 Meter) den Titel. Stabhochspringerin Katharina Bauer hatte derweil in den vergangenen Wochen mit einem Hexenschuss zu kämpfen, feierte mit übersprungenen 4,20 Metern aber einen gelungenen Saisonstart. Im Stabhochsprung der U20 gewann TSV-Talent Luke Zenker mit 5,00 Metern.

  • Kein Durchkommen: Die Gäste aus Metzingen
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen rutschen tiefer in den Abstiegskampf
  • Viola Leuchter (mit Ball) wurde positiv
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen gehen gut erholt in den Schlussspurt
  • Coach Hansi Gnad darf zufrieden sein.
    Basketball, 2. Liga : 2278 Fans peitschen die Giants zum Sieg

Über 800 Meter belegten die Leverkusenerinnen Berit Scheid (2:09,02 Minuten) und Kim Uhlendorf (2:09,45) die Plätze zwei und drei. Spitzenathletin Jennifer Montag war derweil im 60-Meter-Rennen erfolgreich und gewann deutlich in 7,38 Sekunden. Dreispringer Christoph Garritsen holte mit einer Weite von 15,39 Metern den Titel. Torben Blech erreichte mit 8,29 Sekunden über 60-Meter-Hürden Platz zwei.

Während die Vereinskollegen und -kolleginnen in Leverkusen im Einsatz waren, lief Konstanze Klosterhalfen bei einem Meeting in US-Bundesstaat Texas zu zwei Siegen über 800 (2:07,47 Minuten) und 3000 Meter (8:39,36). „Das war sehr, sehr ordentlich, ein wirklich gelungener Saisoneinstieg“, sagte TSV-Lauftrainer Tobias Kofferschläger zur Leistung der 24-Jährigen. Weiter geht‘s für Klosterhalfen am 29. Januar in New York.