1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: TSV sagt "Bayer Classics" ab

Wegen Planungsunsicherheit : TSV sagt dritte Auflage der „Bayer Classics“ ab

Das Coronavirus hat auch die für Samstag, 9. Mai, geplanten „Bayer Classics“ erwischt. Chef-Organisator Jörn Elberding vom ausrichtenden TSV Bayer 04 gab am Montag die Absage des Leichtathletik-Meetings mit Athleten aus der Weltspitze bekannt.

Die Entwicklung rund um die Pandemie sei so unkalkulierbar, dass sich der Klub außerstande sehe, eine ordentliche Planung und Organisation vorzunehmen, heißt es in der Begründung für die Absage. Ein Ersatztermin ist nicht geplant.

Meeting-Direktor Marc Osenberg hatte bereits Anfragen von Athleten aus aller Welt für das Event erhalten. Vom Europäischen Leichtathletik-Verband wurde das internationale Meeting als EAA Permit Meeting eingestuft – und damit zwei Stufen höher als bisher. In den einzelnen Disziplinen sollten je nach Leistung und Platzierung Punkte für die Weltrangliste vergeben werden, die wiederum zur Qualifikation für Meisterschaften wie den Olympischen Spielen dienlich sein sollten.

Bei der Premierenveranstaltung hatte Arthur Cissé von der Elfenbeinküste 2018 mit der Steigerung auf 9,94 Sekunden eine der weltweit schnellsten 100-Meter-Zeiten des Jahres abgeliefert. 2019 gewann er in 9,93 Sekunden – vor der jamaikanischen Sprint-Legende Asafa Powell (10,02).

(sb)