TSV Bayer 04 Leverkusen: Trio der Junior-Elfen wirft zusammen 18 Tore

Handball in der Region : Trio der Junior-Elfen wirft zusammen 18 Tore

Lilli Holste, Mareike Thomaier und Marie Thiwissen erhalten nach dem Sieg der Leverkusener Nachwuchshandballerinnen ein Sonderlob ihres Trainers Jörg Hermes. Die Reserve des TuS 82 Opladen erwischte derweil einen gebrauchten Tag.

Handball, Dritte Liga West: TSV Bayer 04 Leverkusen II – HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler (Frauen) 32:30 (15:15). Das Duell der Tabellennachbarn entschieden die Junior-Elfen dank einer starken Angriffsleistung knapp für sich. „Damit haben wir weitere wichtige Punkte für den vorzeitigen Klassenerhalt gesammelt“, sagt Trainer Jörg Hermes. Das Polster auf die Gefahrenzone ist damit auf fünf Punkte angewachsen. Eine hervorragende Leistung bescheinigte Hermes Lilli Holste, Mareike Thomaier und Marie Thiwissen. Das Trio erzielte zusammen 18 Tore.

TSV Bayer 04 II Schindowski, Humpert – Veit (8/4), Sold, Teusch, Boulouednine, Holste (8), Herbak, Kämpf (1), Hinkelmann (2), Thiwissen (3), Lenzen, Tesche, Thomaier (7), E. Rode (3).

Oberliga: Turnverein Biefang – TV Witzhelden (Frauen) 23:27 (12:13). In der Erfolgsspur bleiben die Witzheldener Handballerinnen, die sich auch in Oberhausen durchsetzten und damit jahresübergreifend den fünften Sieg in Serie feierten. „Es war einmal mehr ein Erfolg im Kollektiv“, berichtete Trainerin Lidija Hepp. Ein Sonderlob gab es für Spielmacherin Christin Storck, die mit sechs Toren viele Akzente in der Offensive setzte.

TVW Hohmeier – Mohr (5), Strauf, Körner, Storck (6), Frielingsdorf (2), Heimann (5), Lubberich (5), Windmann, Shiona Pauly (4/3).

Oberliga: HC Gelpe/Strombach – TuS 82 Opladen II 31:22 (16:10). Beim Tabellenzweiten im Oberbergischen war die Opladener Reserve ohne Chance. Die von Dennis Breuer trainierte Mannschaft hielt lediglich bis zum 7:7-Zwischenstand gut mit, tat sich aber vor allem im Angriff recht schwer. Beim 25:15 (45.) war das Duell frühzeitig entschieden.

TuS 82 II Meusel, Schöpper – Lintz (2), Zebralla (1), Wache (1), Pohlig (1), Hindrichs (4), Maurer (1), Gerresheim (2), Kreutzer (7/1), Flemm (1), Munkel (2).

Bezirksliga: TV Witzhelden – HC Wermelskirchen II 22:18 (8:10). Gegen den Abstiegskandidaten aus Wermelskirchen taten sich die Witzheldener lange Zeit mehr als schwer. „Es war einfach Geduld gefragt. Wir haben aber mit einer starken Abwehrleistung den Grundstein für den Erfolg gelegt“, sagte Trainer Rainer Hantusch und freute sich über den zehnten Saisonsieg. Im vorletzten Hinrundenspiel haben die Höhendorfer damit auch die Tabellenführung verteidigt.

TVW Mientus, Kallien – Schmidt (1), Streit, Kühl (7), Will (5), Adam (2), Wichert, Mrosek, Friedrich, Cornelsen (3), Empersmann (2), Körner (2).