1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Marlene Meier und Florian Hornig erfüllen Norm

Leichtathletik : Nachwuchsathleten des TSV erfüllen Normen für EM

Marlene Meier und Florian Hornig starten bei den Wettkämpfen in Tallinn. Die U23 ist vom 8. bis 11. Juli dran, die U20 vom 15. bis 18. Juli. Im August folgt die WM in Nairobi.

Auf die Nachwuchsathleten des TSV Bayer 04 warten in den kommenden Wochen und Monaten gleich drei internationale Großereignisse: die U20- und U23-Europameisterschaften in Tallinn (Estland) sowie die U20-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia).

Dass die U23-EM in der Hauptstadt Estlands ausgetragen werden, steht erst seit wenigen Wochen fest. Ursprünglich sollten die Wettkämpfe im norwegischen Bergen stattfinden, doch der Veranstalter gab die Austragung zurück. Einige Tage war unklar, ob die EM aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr ausfallen würden – dann sprang Tallinn ein. Los geht es dort mit den Athleten aus der Klasse U23 (8. bis 11. Juli), ehe der jüngere Jahrgang um Medaillen kämpft (15. bis 18. Juli).Die U20-Athleten haben zudem noch die Chance, sich für die verschobenen Nachwuchsweltmeisterschaften in Nairobi zu qualifizieren (17. bis 22. August).

Zuletzt gelang das der Leverkusener Hürdensprinterin Marlene Meier in Bremen. Bereits im Vorlauf knackte die 19-Jährige gleich beide Richtwerte (WM: 13,70 Sekunden/ EM: 13,80 Sekunden) und sprintete zum Vorlaufsieg in 13,68 Sekunden. Die von Markus Irrgang trainierte Sportlerin sagte: „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.“

  • TSV-Siebenkämpferin Louisa Grauvogel beim Weitsprung. ⇥FOTO:
    Leichtathletik : TSV-Athleten präsentieren sich in guter Frühform
  • Auch wenn Anna Keyserlingk bei ihren
    Leichtathletik : Anna Keyserlingk springt U20-EM-Norm
  • Franziska Schuster (rechts) – hier neben
    19-Jährige überzeugt beim Sportfest „Road to Tokyo“ : Franziska Schuster knackt die Norm für die U-20-Europameisterschaft

Für TSV-Hochspringer Florian Hornig ging die Reise vor wenigen Tagen nach Essen zum „Tag der Überflieger“. Im Wettbewerb der Männer wollte der 20-Jährige sein Saisonziel erreichen – die Qualifikation für die U23-EM in Tallinn. Bis zur geforderten Höhe von 2,20 Meter kam der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp ohne Fehlversuch. Im zweiten Anlauf flog er über den geforderten Richtwert und verbesserte seine Bestleistung um vier Zentimeter. „Endlich habe ich es geschafft. Ich denke, ich kann meine Leistung auch noch steigern,“ sagte er.

Noch bis zu den Deutschen Meisterschaften der U23 in Koblenz (26./27. Juni) kann sich die U23 für Estland empfehlen. Für die U20 hingegen ist am 4. Juli in Mannheim Schluss.