1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Junior-Elfen verlieren zweites Spiel in Folge

Frauenhandball: Dritte Liga : Junior-Elfen offenbaren defensive Schwächen

Die Reserve der Bundesliga-Handballerinnen muss im Heimspiel gegen Vechta insgesamt 36 Gegentore hinnehmen.

Handball, Dritte Liga West: TSV Bayer 04 Leverkusen II – SFN Vechta (Frauen) 30:36 (15:14). Die gute Ausgangsposition ist für die Leverkusener Junior-Elfen nach der zweiten Pleite in Serie wieder dahin. Wenige Tage nach dem Misserfolg gegen Mainz zog die Mannschaft von Trainer Jörg Hermes auch gegen den Tabellensiebten aus Vechta erneut den Kürzeren.

„Wir kriegen im Moment unsere Abwehr nicht dicht. Das hat auch diesmal wieder den Ausschlag gegeben. Vorne kann ich mit dem Auftritt durchaus zufrieden sein“, betonte der Coach nach einer abwechslungsreichen Begegnung. Bis zum 22:21 (42.) durch die stark aufspielende Jule Poslz lief für die Gastgeberinnen alles nach Plan. Doch fortan übernahm Vechta zunehmend die Initiative und legte immer vor. Bis zum 28:30 (56.) durfte das Team von Hermes noch auf eine erneute Wende hoffen. Doch die Mannschaft aus Niedersachsen legte einen furiosen Endspurt hin und bestrafte jeden Freiraum in der Leverkusener Hintermannschaft eiskalt.

„Uns fehlt in der Defensive einfach die Stabilität. Und das hat auch dieser Gegner sehr gut ausgenutzt“, resümierte Hermes. Ein Sonderlob gab es dennoch für die neunfach erfolgreiche Werferin Polsz, zudem führte Sophia Cormann von der Mittelposition aus klug Regie.

In der 3. Liga steht in zwei Wochen das wichtige Auswärtsspiel beim Schlusslicht in Netphen an, in dem sich die Reserve der Leverkusener Bundesliga-Handballerinnen endgültig von den hinteren Rängen distanzieren will.

TSV Bayer 04 II Schindowski, Humpert – Veit, Teusch (1), Bouloudnine (3), Leuchter, Terfloth (3), Cormann (3), Jörgens (5/2), Polsz (9/1), Thiwissen (4), Lenzen (1), Tesche (1).