1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Giants starten Mitte Oktober in die Saison

Hygiene-Konzept wird erarbeitet : Giants starten Mitte Oktober in die Saison

Die 2. Basketball-Bundesliga (ProA) verschiebt ihren Auftakt nach einstimmigem Beschluss. Das soll Planungssicherheit bringen.

Für Hansi Gnad war die Nachricht keine Überraschung. „Es stand schon etwas länger im Raum, dass der Saisonstart auf Oktober verschoben werden soll“, sagt der Trainer der Bayer Giants Leverkusen. „Für uns ist das vollkommen in Ordnung. Das Wichtigste ist, dass wir überhaupt spielen – und danach sieht es aus.“ Denn bis zum 16. Oktober, wenn die ersten Körbe in der ProA geworfen werden sollen, wollen die Basketball-Vereine ein gemeinsames Hygiene-Konzept erarbeitet haben, um den Spielbetrieb unter Corona-Vorzeichen gewährleisten zu können.

Für die Verschiebung des Auftakts sprachen sich die Klubs einstimmig aus. „Es geht für uns nun darum, in dieser unsicheren Zeit den Start der neuen Saison zu planen“, sagt Christian Krings, Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga. „Gemeinsam werden wir alles in unserer Macht Stehende unternehmen, um weiterhin unseren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen, aber auch einen Spielbetrieb mit Zuschauern zu ermöglichen, der für unsere Vereine existenziell wichtig ist.“

Der Sport lebe zum einen von den Emotionen in der Halle, zum anderen seien die Teams auf die Einnahmen angewiesen. „Wir sind sehr optimistisch, dass wir mit einem gut entwickelten Hygienekonzept im Herbst wieder Spiele mit Fans ermöglichen können.“

Dieses wird derzeit gemeinsam und sportartenübergreifend erarbeitet. So sollen zum Beispiel Anpassungen bei den Abläufen im Ticketverkauf, Catering und der Steuerung der Zuschauerströme vorgenommen werden. Entscheidend dürfte dabei auch sein, dass das Konzept flexibel an bestehende gesetzliche Verordnungen angepasst werden kann. So oder So bleibt es bei einer Hallensportart freilich ein schmaler Grat.

Den Klubs verschafft die Verschiebung des Starts vor allem Planungssicherheit. „Ich hoffe, die Dinge sind jetzt in die Bahnen gelenkt, die wir uns alle vorstellen“, sagt Hansi Gnad, der den Start in die Vorbereitung entsprechend anpasst: „Wir werden Anfang September loslegen.“