TSV Bayer 04 Leverkusen: Giants-Reserve startet mit neuem Coach in die Saison

Basketball aus der Region : Giants-Reserve startet mit neuem Coach in die Saison

Die Zweitliga-Reserve des TSV Bayer 04 startet am Freitag mit dem Heimspiel gegen Essen in die neue Saison in der ersten Basketball-Regionalliga. Mit dabei: der neue Trainer Matthew Watson. Auch für den SC Fast-Break Leverkusen und den Leichlinger TV geht es wieder los.

Basketball, 1. Regionalliga: TSV Bayer 04 Leverkusen II – ETB Wohnbau Miners. Unter Trainer Jacques Schneider war der Giants-Reserve zuletzt der Durchmarsch von der Ober- bis in die erste Regionalliga geglückt. Zum Saisonauftakt am Freitag (20 Uhr) gegen Essen steht in Matthew Watson nun erstmals der neue Coach an der Seitenlinie. „In Leverkusen läuft alles enorm strukturiert ab und die Mannschaften helfen sich untereinander bestens. Auch die Kommunikation zwischen den Trainern könnte besser nicht sein. Alle Grundlagen für eine gute Saison sind geschaffen“, sagt der 30-jährige Übungsleiter. Er coachte in der vergangene Saison den Oberligisten DJK Südwest Köln.

2. Regionalliga: TG Stürzelberg – SC Fast-Break Leverkusen. Am Sonntag (16 Uhr) geht es für den von Thomas Pimperl trainierten Absteiger aus der ersten Regionalliga zum Aufsteiger in die Nähe von Dormagen. „Sie durchleben aktuell die gleiche Euphorie wie wir vor zwei Jahren. Daher wissen wir, was uns erwartet“, sagt Pimperl. In den Vorbereitungsspielen verbuchten die Leverkusener drei Siege und zwei Niederlagen gegen Gegner unterschiedlicher Qualität. „Die Mannschaft ist komplett zusammengeblieben. Wir können daher auf ein gutes Gerüst bauen“, sagt Pimperl. Verstärkt hat sich Fast-Break durch die Talente Leo Kück (eigene Jugend) und Jonas Marx (Giants-Jugend). Hinzu kommt Markus Tächl. Lukas Klein (Urlaub) verpasst die Premiere.

Oberliga: Bonner SV Roleber – Leichlinger TV. Trainer Björn Jakob und sein LTV sind bereits am Samstag (14 Uhr) beim Aufsteiger in Bonn gefordert. „Die Zeit ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, doch das darf keine Ausrede sein“, sagt er. Mit der Vorbereitung war er nur bedingt zufrieden: Zu viele Spieler hätten dem Oberligisten aufgrund von Urlaub gefehlt. Bis auf den aus Luxemburg gekommenen Zugang Thomas Nesser, der wegen eines Praktikums nicht dabei sein kann, stehen Jakob am Samstag alle Akteure für einen Einsatz bereit.

Mehr von RP ONLINE