1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Giants absolvieren holprige Vorbereitung

Basketball, 2. Liga : Giants absolvieren holprige Vorbereitung

Bei den Basketballern des VfL Bochum visiert das Team von Coach Hansi Gnad den vierten ProA-Sieg in Folge an. Allerdings sind nicht alle fit, einige Spieler sind erkältet.

Mit den Bayer Giants ist auch in dieser Saison zu rechnen. Das unterstrich der Leverkusener Basketball-Zweitligist am vorigen Wochenende. Bei den Nürnberg Falcons bot das Team die dritte, auch in der Breite starke Leistung in Serie und gewann das erste Auswärtsspiel gleich mit 89:81. Das ist keine Selbstverständlichkeit, hatten die Leverkusener doch in den vergangenen zwei Jahren immer wieder Probleme, in der Fremde zum Erfolg zu kommen. Am Samstagabend (19 Uhr) soll sich die Serie beim VfL Bochum fortsetzen.

Der Aufsteiger ist allerdings überzeugend in die Saison gestartet. Gegen Topfavorit Jena kassierte die Mannschaft zwar eine 74:91-Niederlage, gegen die Tigers Tübingen aber gewann sie 77:65. Da die Tübinger am vorigen Wochenende sensationell mit 14 Punkten Unterschied in Rostock siegten, ist der Bochumer Erfolg noch etwas höher zu bewerten. „Mit dem Abstieg wird der VfL nichts zu tun haben“, ist sich Giants-Trainer Hansi Gnad sicher. „Sie haben ein gutes Paket und zudem eine tolle Halle mit lautem Publikum.“

  • Neu bei den Elephants Grevenbroich: Filip
    Basketball : Elephants holen Profi aus den USA
  • Die Mannschaft von LTV-TrainerBjörn Jakob war
    Basketball in der Region : Reserve-Basketballer erobern Platz zwei, LTV verliert deutlich
  • Leverkusen:Volleyball Bayer Leverkusen - Borken Punkt
    Volleyball, 2. Frauen-Bundesliga : Doppelsieg in der Hauptstadt für TSV-Volleyballerinnen

Zum erwähnten Paket gehört Aufbauspieler Tony Hicks, mit dem sich der Verein vor dieser Saison verstärkt hat. Mit 30 Punkten und zwölf Assists in zwei Spielen gehört er zu den Leistungsträgern. Gute Zahlen liefert außerdem Johannes Joos, der bereits in der ProB stark für die Bochumer gespielt hat. Der 2,06 Meter große Power Forward hat bereits 36 Zähler markiert und besticht dabei auch von der Drei-Punkte-Linie mit einem guten Händchen. Im US-Amerikaner Dominic Green hat der VfL einen weiteren Akteur, der auf dem Feld gesucht wird und hochprozentig trifft.

„Einen richtig guten Aufbauspieler hat der Klub noch in der Hinterhand“, sagt Gnad und verweist auf Niklas Geske. „Von ihm halte ich sehr viel, und er hat uns in der Vergangenheit, als er noch für andere Teams aktiv war, immer Probleme bereitet.“ Geske fehlt den Bochumern aktuell allerdings verletzt. Bei allen Stärken, die Gnad bei den Bochumern hervorhebt, ist jedoch auch klar: Über die Breite des Giants-Kaders verfügen sie nicht. „Wir wollen natürlich dort unbedingt gewinnen“, stellt der Coach klar. „Aber auswärts ist es nie leicht, und wir hatten eine schwierige Woche.“

War Gnad vor zwei Wochen stark erkältet, erwischt es inzwischen nach und nach den Spielerkader. „Alle kränkeln ein bisschen herum, so dass immer jemand fehlte“, sagt Gnad. Sechs Spieler sind betroffen. „Ich gehe aber davon aus, dass wir das irgendwie hinbekommen für Samstag.“

Gute Stimmung herrscht bei den Giants angesichts der drei Siege zum Auftakt in die Saison ohnehin. „Das Selbstvertrauen ist groß“, weiß der Coach. Er ist bislang sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Die Leverkusener sind mit ihrem gesamten Kader gefährlich, wobei Luis Figge und Melvin Jostmann mit 20 beziehungsweise 17,7 Punkten im Schnitt noch herausragen.

„Es ist unglaublich, was die beiden spielen“, lobt Gnad. „Dadurch stellen sich andere noch ein wenig hinten an. Aber das wird sich mit der Zeit geben.“ Der Trainer meint vor allem Spencer Reaves und Ferenc Gille, die jeweils anständig spielen, aber noch nicht so viele Minuten bekommen, weil andere überragend agieren. Coach Gnad betont: „Sie stellen sich in den Dienst der Mannschaft.“