TSV Bayer 04 Leverkusen: Faustballerinnen ärgern den Tabellenführer

Starke Leistung trotz Niederlage : Faustballerinnen ärgern den Tabellenführer

Die Frauen des TSV Bayer haben die Bundesliga-Saison auf Platz fünf beendet. Die Männer des Leichlinger TV eilen weiterhin von Sieg zu Sieg.

Die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 haben die Saison in der ersten Bundesliga Nord auf dem fünften Tabellenplatz beendet. Am letzten Doppelspieltag beim Tabellenführer TV Jahn Schneverdingen gewannen die Bayer-Frauen zwar nichts Zählbares, doch insgesamt zeigten sich die die Trainer Kerstin und Jörg Müller mit dem Saisonverlauf zufrieden. „Wir haben die Klasse frühzeitig gehalten und phasenweise auch sehr gute Leistungen gesehen“, betont Teamsprecher Niklas Hodel.

Beim Spitzenreiter zeigte das Team des TSV einen beherzten Auftritt und führte zwischenzeitlich mit 2:1-Sätzen. Am Ende kassierte Leverkusen zwar eine 2:3-Niederlage (11:9/8:11/11:7/8:11/4:11), erntete für die Leistung aber Lob von allen Seiten. Gegen den Zweiten Ahlhorner SV war die Luft dann allerdings raus – das Team kassierte ein klares 0:3 (3:11/9:11/8:11).

In der Erfolgsspur bleiben derweil die Faustballer des Leichlinger TV, die auch an diesem Wochenende beide Auftritte in der zweiten Bundesliga Nord für sich entschieden und damit ihre weiße Weste wahrten. Der Abstiegskandidat und Ausrichter TV Brettorf II wurde mit 3:0-Sätzen (11:4/11:8/11:5) besiegt und der Tabellendritte MTV Vorsfelde mit 3:1-Sätzen (6:11/12:10/11:7/11:4) auf Distanz gehalten.

Mehr von RP ONLINE