TSV Bayer 04 Leverkusen: Elfen wollen Serie gegen Neckarsulm ausbauen

Saisonstart am Mittwoch : Elfen wollen Serie gegen Neckarsulm ausbauen

Die Handballerinnen des TSV Bayer 04 haben bislang alle sieben Pflichtspiele gegen die Neckarsulmer Sport-Union gewonnen. Am Mittwoch empfangen sie den Gegner zum ersten Bundesliga-Spiel (19 Uhr) in der Ostermann-Arena.

Freunde von Überraschungen kamen in der am Wochenende gestarteten Saison der Handball-Bundesliga bislang nicht auf ihre Kosten. Und wenn es nach Robert Nijdam geht, soll das auch am Mittwoch so bleiben, wenn der Trainer und seine Elfen mit der Partie gegen die Neckarsulmer Sport-Union (19 Uhr, Ostermann-Arena) den ersten Spieltag komplettieren. Die passende Einstellung zur Aufgabe sieht der Trainer von Bayers Handballerinnen dabei als wichtigen Schlüssel zum Erfolg.

„Wir müssen es jetzt schaffen, den Schalter umzulegen“, antwortet der Niederländer auf die Frage nach der größten Herausforderung. Das sei nach den wenig fordernden EHF-Cup-Duellen gar nicht so einfach. „So leicht wie Nikosia wird Neckarsulm es uns ganz sicher nicht machen.“ Und spätestens jetzt zählen weder die Kantersiege auf internationaler Bühne, noch die bislang makellose Bilanz gegen Neckarsulm (sieben Siege in sieben Pflichtspielen) oder die vielen Vorschusslorbeeren etwas. Nur ein Sieg gegen die Gäste aus dem nördlichen Baden-Württemberg ermöglicht den Leverkusenerinnen einen guten Saisonstart.

Das nötige Selbstvertrauen für die erste richtige Überprüfung der Frühform können die Elfen allerdings sehr wohl aus dem sportlichen Spaziergang im europäischen Wettbewerb und mehr noch aus der beeindruckenden Vorbereitung ziehen. Da deutete sich in den Treffen mit mehreren Ligakonkurrenten und internationalen Top-Teams bereits deutlich an, dass Bayer sein ohnehin gutes Team noch einmal sinnvoll verstärkt hat. Vermutlich können auch Torhüterin Nele Kurzke und Nationalspielerin Mia Zschocke wieder spielen.

Mehr von RP ONLINE