1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Elfen treten bei der HSG Blomberg-Lippe an

Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen wollen Blomberg-Lippe ärgern

Die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 haben das Hinspiel zuhause denkbar knapp verloren. Nun haben sie die Chance zur Revanche.

Eine Partie trennt Bayers Handballerinnen jetzt noch von einer zweiwöchigen Pause in der Bundesliga – und die hat es in sich. Das Team von Trainer Martin Schwarzwald tritt am Samstag beim Tabellendritten HSG Blomberg-Lippe an (16.30 Uhr, Sporthalle am Schulzentrum Ulmenallee, live im Stream auf handball-deutschland.tv). Personell müssen die Elfen sich dabei – vermutlich ein letztes Mal – in Verzicht üben. Im Vergleich zum Spiel gegen den Thüringer HC kehrt zumindest Mariana Ferreira Lopes zurück, die aufgrund einer Vertragsklausel aussetzen musste.

Das Comeback von Mareike Thomaier, Mia Zschocke, Lilli Holste und Hildigunnur Einarsdottir ist erst für das Heimspiel gegen Neckarsulm Ende des Monats anvisiert. Bei Fanta Keita wird es noch deutlich länger dauern. Die Leverkusenerinnen wollen dabei kein unnötiges Risiko eingehen. Das ist auch nicht nötig. In der Tabelle stehen sie im gesicherten Mittelfeld und werden weder mit dem Abstieg, noch mit der Europapokal-Qualifikation etwas zu tun haben. Und die jungen Aushilfskräfte haben ihre Sache ordentlich gemacht. Die Personalnot verschafft ihnen Einsatzzeiten, die für ihre Entwicklung wichtig sind.

  • Leverkusens Svenja Huber ballt ihre Fäuste.
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen ernten in Notbesetzung Respekt für ihr Spiel
  • Leverkusens Nationalspielerin Mareike Thomaier steigt zum
    Handball, Frauen-Bundesliga : Dezimierte Elfen feiern Sieg gegen Ketsch
  • Mariana Ferreira Lopes (mit Ball) wird
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen erkämpfen Remis in Göppingen

Drei der momentan besonders geforderten Talente fehlten unter der Woche mehrere Tage im Training – allerdings aus erfreulichem Grund. Jule Polsz und Kim Lara Hinkelmann nahmen in Kamen-Kaiserau an einem der Regionallehrgänge der Nationalmannschaft teil, zu denen Bundestrainer Henk Groener Perspektivspielerinnen bat. Zu früh kam die Maßnahme noch für die ebenfalls eingeladene Mia Zschocke und für Mareike Thomaier, die unverletzt vermutlich auch zur Leverkusener Delegation beim DHB gehört hätte.

Unterwegs war in dieser Woche auch Jule Polsz. Sie gehörte zu den Teilnehmerinnen eines Regionallehrgangs der weiblichen U17-Nationalmannschaft in Hannover. Der wurde von einem Trainer-Duo geleitet, dessen eine Hälfte bei den Elfen bestens bekannt ist. Die Co-Trainerin des Teams heißt Sybille Gruner. Sie spielte von 1990 bis 2002 für die Leverkusenerinnen und war anschließend bis 2018 in wechselnden Funktionen (Co-Trainerin, Leiterin des DHB-Stützpunkts, Cheftrainerin des Nachwuchses) aktiv.

Blomberg hat bislang erst vier Ligaspiele verloren – gegen Primus Dortmund, Metzingen, den Thüringer HC und Bietigheim. Im Hinspiel hätte den Elfen nicht viel zu einem Punktgewinn gefehlt. In buchstäblich letzter Sekunde erzielte Malina Marie Michalczik den Siegtreffer zum 27:26-Erfolg für die Gäste. Großen Erkenntnisgewinn aus dem Verlauf des ersten Duells verspricht sich Schwarzwald allerdings nicht – vor allem aufgrund der komplett anderen Personalsituation.