1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

TSV Bayer 04 Leverksusen: Junior-Elfen treffen auf Brunsbüttel

Handball in der Region : Für die Junior-Elfen geht es um den Gruppensieg

Die A-Mädchen des TSV Bayer 04 Leverkusen stehen vor dem Viertelfinale um die Deutsche Endrunde, die Frauen des TV Witzhelden wollen ihre beeindruckende Serie in der Oberliga ausbauen, während für die DJK ein Kellerduell ansteht. Die Oberliga-Herren des TuS 82 II stehen unter Zugzwang.

Handball-Bundesliga-Zwischenrunde: HSG Marne/Brunsbüttel – TSV Bayer 04 Leverkusen (A-Mädchen). Nach den Siegen in Leipzig und gegen die SG BBM Bietigheim geht es für die Junior-Elfen nun am Sonntag (13 Uhr) in den Norden der Republik. „Wir wollen natürlich auch diese Begegnung zu unseren Gunsten entscheiden und als Gruppensieger ins Viertelfinale einziehen“, sagt Trainer Jörg Hermes. Damit verbunden wäre ein anderer Gruppenzweiter als Gegner in der K.o.-Runde und die gute Voraussetzung für den erneuten Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft.

Oberliga: Neusser HV – TV Witzhelden (Frauen). Beeindruckende 17:1-Zähler holten die TVW-Handballerinnen aus den letzten neun Partien, was sie ins obere Drittel der Tabelle geführt hat. Am Sonntag (14.15 Uhr) ist die von Lidija Hepp trainierte Mannschaft nun zu Gast beim abgeschlagenen Schlusslicht in Neuss. „Wir werden auch diesen Gegner nicht unterschätzen“, betont Hepp, die keine verletzungsbedingten Ausfälle in ihrem Team zu beklagen hat.

Oberliga: DJK Leverkusen – 1.FC Köln II (Frauen). Zum Kellerduell empfangen die Leverkusenerinnen am Sonntag (16 Uhr) das Schlusslicht aus Köln. Für beide Teams geht es um alles, Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt werden dringend benötigt, und nach der 18:31-Hinspielniederlage will das DJK-Team unbedingt Wiedergutmachung betreiben.

Oberliga: TuS 82 Opladen II – Longericher SC II. Bei sechs Punkten Rückstand zum rettenden Ufer steht die Opladener Reserve schon unter Zugzwang. Am Samstag (17 Uhr) bekommt es die Mannschaft von Trainer Dennis Breuer mit dem Tabellenzehnten aus Longerich zu tun. „Auch das wird keine einfache Aufgabe für uns, zumal wir einige angeschlagene Spieler in unseren Reihen haben“, erklärt Breuer.

Verbandsliga: TuS Rheindorf – HSG Merkstein. Vergleichsweise entspannt können die Rheindorfer bei acht Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang am Samstag (19.30 Uhr) gegen den Tabellenfünften aus Merkstein spielen. Allerdings plagen Trainer Rene Hosan einige Personalsorgen. Christian Schmitz, Niklas Müller und Mesut Sümercan befinden sich im Urlaub, Marcel Dohmann ist beruflich verhindert. Zudem plagen sich Kevin Hardt, Nico Esch und Darius Laukötter mit gesundheitlichen Problemen herum oder sind verletzt.

Bezirksliga: Solinger TB II – TV Witzhelden. Eine hohe Hürde muss der Tabellenführer aus Witzhelden am Samstag (17.45 Uhr) in Solingen nehmen. Trainer Rainer Hantusch hat zudem einige personelle Sorgen zu beklagen, so dass er nicht seine beste Besetzung ins Rennen schicken kann.