Jugendfußball : Bayers U19 startet am Mittwoch in die Testspielserie

Zum Trainingsauftakt wurde die gesamte Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen einer Coronavirus-Testung unterzogen, es gab keine Probleme oder Infizierten. Bereits am Mittwoch beginnt die Testspielserie, Zuschauer sind noch nicht zugelassen.

Beim Trainingsauftakt der U19 von Bayer 04 Leverkusen konnte das Trainerteam um Markus von Ahlen und Patrick Weiser neben den beiden Zugängen Sadik Fofana (Alemannia Aachen) und Tiago Estevao (FC Porto) fast alle Akteure begrüßen. Lediglich der Langzeitverletzte Achunike-Elijah Ekene fehlte. „Nach der sehr, sehr langen Pause war die Vorfreude allen anzumerken. Auch der ganze Staff hat sich riesig auf den Start gefreut“, sagte von Ahlen. Aufgrund der enormen Motivation sei das Trainingsspiel noch sehr wild gewesen. Außerdem habe einigen Spielern noch der Rhythmus gefehlt, was nach der langen Pause allerdings normal sei. Deswegen gehe es jetzt erstmal darum, diesen Rhythmus, die Ballsicherheit und die fußballspezifische Belastung wieder reinzubekommen. „Wenn wir dann unsere Spielprinzipien wieder verinnerlicht haben, können wir an der Feinjustierung der kleineren Dinge arbeiten“, sagte der 49-Jährige.

Bevor es allerdings losgehen konnte, mussten sich die Talente zusammen mit allen Trainern sowie den Mitarbeitern aus der Nachwuchs-Abteilung einer Corona-Testung unterziehen. Diese sei aber bei allen gut verlaufen, es gebe keine Infizierten, versicherte von Ahlen. „Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten umfangreiche Konzepte entwickelt, um das Infektionsrisiko bestmöglich zu minimieren“, erklärte der neue Leiter im Nachwuchsbereich, Thomas Eichin.

  • 2015 gewann Roland Hülskath in Berlin
    Trabrennen : Roland Hülskath beim Derby-Test der Matchwinner
  • In der Opladener Fußgängerzone sind Laternen
    Fußgängerzone in Opladen : Ärger über beschmierte Laternen
  • Werner Buttgereit (links) erlebte im Trikot
    RP-Serie Fußball-Größen im Kreis Kleve : Das „Wunder von der Grotenburg“

Die U19 und die U17 trainieren ab sofort an der Kurt-Rieß-Anlage und der BayArena, die Testspiele finden am Kurtekotten statt. Bereits am Mittwoch steht der erste Test gegen den Bonner SC an. Weitere Partien sind gegen die Landesligisten Eintracht Hohkeppel (1. August) und SV 09/35 Wermelskirchen (11. August) geplant. Außerdem testet der Werkself-Nachwuchs im Laufe der Vorbereitung gegen die U19-Teams aus Bonn, Frankfurt, Offenbach und Wolfsburg. Zudem stehen Partien gegen Bergisch Gladbach (Regionalliga) und SSVg Velbert (Oberliga Niederrhein) auf dem Programm.

Zurzeit sind am Kurtekotten sowie an den anderen Trainingsstätten keine Zuschauer erlaubt. Die Verantwortlichen des Nachwuchsbereichs befinden sich im engen Austausch und streben eine schnellstmögliche Rückkehr von Eltern und Angehörigen auf die Sportanlagen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen an.

Der Saisonstart in den Junioren-Bundesligen ist für das dritte September-Wochenende vorgesehen, weil zuvor noch eine internationale Abstellungsperiode eingeplant ist. Alle Planungen sind allerdings vom jeweils aktuellen Infektionsaufkommen und den Maßnahmen dagegen abhängig.