Fußball, Bezirksliga : Trainerwechsel beim FCL verpufft

Auch unter Interimscoach Michael Kunz setzt der Bezirksligist aus Leverkusen seinen Negativtrend fort und verliert daheim mit 0:2 gegen den SC West Köln.

Leverkusen Fußball-Bezirksliga: FC Leverkusen – SC West Köln 0:2 (0:0). Die Fußballer des FCL blicken auf ereignisreiche Wochen zurück. Nach unbefriedigenden Ergebnissen trennte sich der Klub von Trainer Chrisovalantis Tsaprantzis, wieder einmal übernahm Abteilungsleiter Michael Kunz als Interimscoach. Der erhoffte Effekt des Trainerwechsels ist jedoch ausgeblieben: Im ersten Spiel unter neuer Führung kassierten die Leverkusener eine Niederlage gegen den Tabellenzehnten aus der Domstadt – und treten damit weiter auf der Stelle.

Der Rückstand auf den Spitzenreiter SpVg. Flittard beträgt inzwischen sechs Plätze und elf Punkte. Der Traum vom Aufstieg ist schon jetzt in weite Ferne gerückt. „Im Moment läuft es bei uns einfach nicht“, sagte Kunz. „Sicherlich hat die Mannschaft diesmal alles versucht. In den wichtigen Momenten war das Quäntchen Glück leider nicht auf unserer Seite.“

In der ersten Halbzeit gaben die Platzherren klar den Ton an und hätten nach rund einer halben Stunde auch in Führung gehen müssen. Nach einem Eckball wurde der Schuss von Ibrahim Rama erst auf der Linie von einem Kölner Verteidiger geklärt. Das Spiel auf ein Tor ging weiter, doch große Möglichkeiten erarbeitete sich das Team nicht mehr.

  • Mustapha Channouf erzielte die Haaner Führung.⇥RP-Foto:
    Fußball : SSVg Haan verliert noch nach einer 3:0-Führung
  • Die Kleverland Volleys gewannen ihr wichtiges
    Volleyball : Kleverland Volleys machen Sieg nach einer Aufholjagd perfekt
  • Archivbild aus der Saison 19/20: Der
    GHTC gewinnt Hallenauftakt : Cassiem ist auch in der Halle eine Macht

Athanasios Mentizis vergab zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff die nächste Gelegenheit auf die Führung, im direkten Gegenzug wurden die Leverkusener eiskalt ausgekontert und plötzlich lag der Favorit in Rückstand. In der Folge wechselte Kunz in Aristote Mambasa Masudi und Schams Scharifi zwei Offensivspieler ein. Mentizis vergab in der 70. Minute mit einem Pfostentreffer die Großchance auf den Ausgleich, in der Schlussphase trafen die Kölner dann aus einer abseitsverdächtigen Position zum 0:2 – bezeichnend für die momentane Lage des FCL.

FCL Emre Öztürk – Rozic, Cürten (65. Scharifi), Ayadi, H. Mambasa, Rama, Mbuku, Tuncer (78. Bosa), Luginger (37. Mentizis), Urban (65. A. Mambasa Masudi), Azzizi.