Lokalsport: Torwartfrage hält RTHC auf Trab

Lokalsport: Torwartfrage hält RTHC auf Trab

Die Hockeyspielerinnen haben ein akutes Problem zwischen den Pfosten.

Die Ergebnisse einer kurze Umfrage unter den sechs Hockey-Trainern über die Kräfte-Verhältnisse in der 1. Regionalliga der Damen sind eindeutig und klar. Der Bonner THV und der RTHC Leverkusen sind die Favoriten auf die Liga-Meisterschaft und auch ETuF Essen werden gute Chancen eingeräumt. Dahinter folgen der HC Essen, DSD Düsseldorf und der Gladbacher HTC.

Leverkusens Trainer Volker Fried will aber dennoch nicht von einer Zweiklassengesellschaft sprechen: "Das wäre den anderen Teams gegenüber nicht fair. Aber die Tendenzen, auch in Anbetracht der Ergebnisse des ersten Spieltags, gehen in diese Richtung."

Am zweiten Spieltag der zweithöchsten Spielklasse steht für den RTHC Leverkusen morgen das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Ab 18 Uhr gastieren die Leverkusenerinnen beim Bonner THV. "Das wird mit Sicherheit ein sehr enges Spiel, wo die Tagesform und Kleinigkeiten entscheidend sein werden. Wenn wir eine Leistung wie gegen Gladbach wiederholen können und vor dem Tor noch abgebrühter sind, sehe ich gute Chancen für ein erfolgreiches Spiel", sagt Fried, der unter der Woche eine Hiobsbotschaft hinnehmen musste.

  • Lokalsport : Damen des RTHC scheitern an Bonn

Im Testspiel gegen den Bundesligisten Düsseldorfer HC, das klar verloren wurde, konnte Torhüterin Svea Rose wegen akuter Rückenprobleme nur eine Halbzeit mitwirken. Weil auch Jule Hänel derzeit wegen eines Kreuzbandrisses nicht zur Verfügung steht, würde der Ausfall von Rose den RTHC vor ein großes Problem stellen, wie Fried erklärt: "Es wird sich kurzfristig zeigen, ob Svea mitwirken kann, oder, ob wir uns anderweitig etwas einfallen lassen müssen." Definitiv in Bonn nicht im Kader stehen wird weiterhin die verletzte Eva Lehmann.

Ebenfalls erst ab 18 Uhr spielen morgen die Herren des RTHC Leverkusen. Beim HTC SW Bonn soll es für die Truppe von Trainer Sebastian Bieding den zweiten Sieg in der 2. Regionalliga geben. Im Vergleich zum 8:3-Auftaktsieg gegen Oelde wünscht sich der Coach vor allem mental eine bessere Leistung: "Alle drei Gegentore sind durch Unkonzentriertheiten gefallen. Gegen stärkere Gegner darf uns das nicht passieren. Ansonsten sehen wir schlecht aus."

(knü-)
Mehr von RP ONLINE