1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

SV Schlebusch will beim TuS Mondorf die nächsten Bonuspunkte einfahren

Fußball, Landesliga : SV Schlebusch ist in Mondorf gefordert

Das vorletzte Ligaspiel des Jahres geht für den Landesligisten SV Schlebusch ohne Stefan Müller über die Bühne. Der Trainer fällt wegen einer Lungenentzündung aus.

Fußball-Landesliga: TuS Mondorf – SV Schlebusch. Zwei Partien haben die Schlebuscher Fußballer in diesem Jahr noch zu absolvieren. Am Sonntag (14.30 Uhr) geht es zunächst zum Tabellenneunten nach Mondorf, eine Woche später empfängt der SVS den Abstiegskandidaten Bad Honnef. Für Trainer Stefan Müller ist das Jahr aus sportlicher Sicht allerdings schon vorzeitig beendet, denn der Übungsleiter fällt aufgrund einer Lungenentzündung aus. Sein Assistent Nico Hartl übernimmt den Job auf dem Platz und an der Seitenlinie.

20 Zähler waren für die erste Saisonhälfte als Mindestausbeute geplant, mittlerweile haben die Schlebuscher bereits 23 Punkte auf dem Konto – und es bietet sich jetzt die Gelegenheit, die Bilanz noch weiter hochzuschrauben. „Das wird aber kein Selbstläufer. Mondorf hat eine kampfstarke Mannschaft, die bislang hinter den Erwartungen zurückliegt“, erklärt Müller, der seinem Fehlen keine besondere Bedeutung beimessen möchte. Die Mannschaft sei stabil und selbstständig genug, die Situation verkraften zu können.

  • Gudrun Rynders punktete für den TuS
    Tischtennis : Xantens Herren klettern in der Bezirksklasse auf Rang zwei
  • Jana van Tilburg gewann ihre beiden
    Tischtennis : WRW Kleve III verteidigt Tabellenführung mühelos
  • Einmal mehr der erfolgreichste Torschütze seines
    Handball, Verbandsliga : TuS 08 gewinnt das nächste Spitzenspiel

In den vergangenen Jahren kreuzten sich die Wege der beiden Teams nicht, denn gleich zweimal machte eine Corona-Zwangspause einen Strich durch die Rechnung.

Den TuS Mondorf schätzen die Schlebuscher deutlich stärker ein, als es die Tabelle im Moment aussagt. Müller geht davon aus, dass die Tagesform das Duell entscheidet. Die hat zuletzt beim SVS gestimmt, auch wenn die Vorzeichen – in erster Linie wegen personeller Probleme – stets schlecht waren. „Wir können mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden sein. Jetzt bleibt abzuwarten, wie die Mannschaft das freie Wochenende verkraftet hat. Alles ist am Sonntag möglich“, betont der Coach, der seine zuletzt angeschlagenen Spieler Marcel Schulz und Tobias Grützner wieder ins Rennen schicken kann.