Fußball-Landesliga : SV Schlebusch stolpert erneut in Windeck

Nach der Pleite im Pokal verliert der Fußball-Landesligist auch das Liga-Spiel bei Germania Windeck.

Fußball-Landesliga: TSV Germania Windeck – SV Schlebusch 1:0 (0:0). Dieser Gegner scheint dem SVS einfach nicht zu liegen: Innerhalb von nur acht Tagen haben die Schlebuscher Fußballer zum zweiten Mal in Windeck verloren. Nach dem Ausscheiden im Verbandspokal unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Müller nun auch in der Meisterschaft im Rhein-Sieg-Kreis.

„Es ist schon bitter, dass so eine destruktive Spielweise vom Gegner zum zweiten Mal belohnt wird“, sagte Co-Trainer Kristian Fischer. „Für uns ist das natürlich sehr enttäuschend, doch wir werden auch nach diesem Misserfolg wieder aufstehen und zurückkommen.“

Joshua Hauschke hätte schon nach vier Minuten das 1:0 für die Gäste erzielen können, doch sein Versuch wurde im letzten Moment vereitelt. SVS-Schlussmann Justin Stauner verhinderte nur kurze Zeit später den Führungstreffer für die Platzherren. Im ersten Spielabschnitt hätten Yannick Raufeiser, Michael Urban und Marcel Schulz noch das erste Schlebuscher Tor erzielen können, doch ihre Schüsse verfehlten das Germania-Tor jeweils knapp.

Im zweiten Abschnitt kam es dann, wie es kommen musste. In der 70. Minute sahen die Gastgeber zunächst eine Rote Karte, doch im direkten Gegenzug war der Außenseiter nach einem Freistoß mit dem 1:0 zur Stelle. „Das hat irgendwie den ganzen Spielverlauf auf den Kopf gestellt – und wir haben leider keine Antworten mehr gefunden“, erklärte Fischer.

SVS Stauner, Herbel, Hammes, Breddemann, Marcel Schulz (80. Mandrella), Urban (80. Abdellah), Görgens (71. Rohrbeck), Grützner, Hauschke, Birken, Raufeiser.