SV Schlebusch setzt seine Siegesserie gegen FV Bonn-Endenich fort

Fußball in der Region : SVS setzt seine Siegesserie gegen Bonn-Endenich fort

Der Landesligist aus Schlebusch hat seine gute Form bestätigt und das Verfolgerduell gegen den FC Bonn-Endenich klar mit 3:0 für sich entschieden. Damit zeigte sich das Team von Trainer Stefan Müller für die kommenden Spitzenspiele gerüstet. Weniger gut lief es indes für den Bezirksligisten FC Leverkusen, der 2:4 in Köln-Flittard verlor.

Fußball, Landesliga: SV Schlebusch – FV Bonn-Endenich 3:0 (2:0). Mit dem Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten Bonn-Endenich haben sich Schlebuschs Fußballer weiter in der Spitzengruppe der Landesliga etabliert und den vierten Pflichtspielsieg in Folge gelandet. Zu keinem Zeitpunkt der Partie gab es Zweifel am Erfolg für die Platzherren, die überaus dominant auftraten. „Ich bin extrem zufrieden mit der Vorstellung. Meine Mannschaft hat das von Anfang bis Ende richtig gut heruntergespielt“, sagte Trainer Stefan Müller.

Durch den erneuten Triumph haben die Schlebuscher die perfekte Grundlage für die kommenden Aufgaben gelegt. Am Dienstag (19.30 Uhr) geht es für sie nun daheim im Halbfinale um den Kreispokal gegen den Mittelrheinligisten FC Pesch, am kommenden Wochenende steht das Spitzenspiel beim souveränen Tabellenführer TuS Oberpleis auf dem Programm. „Darauf freuen wir uns sehr. Wir werden uns konzentriert darauf vorbereiten.“

Gegen das Team aus Bonn belauerten sich beide Teams in der Anfangsphase – die Abwehrarbeit stand im Fokus. In der 27. Minute gingen die Schlebuscher dann aber durch den Treffer von Marcel Schulz mit 1:0 in Führung und bestimmten fortan das Geschehen auf dem Platz. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Tobias Grützner auf 2:0, und gleich nach dem Wiederanpfiff sorgte Michael Urban für die Vorentscheidung.

Dass es für die SVS-Fußballer zum klaren Sieg reichte, war nicht zwingend abzusehen, hatten sich doch im Vorfeld der Partie kurzfristig die Innenverteidiger Dominik Dohmen und Niklas Hammes abgemeldet. Tim Herbel, Martin Schulz und Tim Breddemann vertraten das Duo aber mit Bravour und empfahlen sich für die kommenden Aufgaben.

Bezirksliga: SpVg. Flittard – FC Leverkusen 4:2 (1:0). Im Kampf um eine Spitzenplatzierung kassierte der FCL beim Nachbarn in Köln-Flittard einen herben Dämpfer. Trotz einer guten Leistung musste sich das Team vom Birkenberg nach zwei Roten Karten gegen Erkan Öztürk (60.) und Liridon Hoxhaj (82.) am Ende geschlagen geben. „Beide Karten muss man so nicht zeigen – das war schon sehr hart. Ich muss das erst einmal verarbeiten“, sagte Klubchef und Trainer Michael Kunz.

Kurz vor der Pause gerieten die Gäste in Rückstand, Amine Azzizi gelang der Ausgleich (57.). Allerdings hatten die Platzherren nur kurze Zeit später die Antwort zum 2:1 parat, Joschka Cürten gelang in Unterzahl das 2:2 (80.). In der Nachspielzeit kassierten die Kunz-Schützlinge dann die beiden entscheidenden Gegentore.

Mehr von RP ONLINE