SV Bergfried Leverkusen: Sebastian Bamberg und Sascha Künzel bringen den Sieg

Fußball-Kreisliga : Bamberg und Künzel bringen Bergfried den Sieg

In der Fußball-Kreisliga haben die Leverkusener ihre Nachholpartie gegen den SC Holweide verdient mit 3:1 gewonnen und wollen am Sonntag gegen DSK Köln nachlegen. Während der SC Hitdorf noch Vizemeister werden kann, steht sowohl für den VfL Witzhelden als auch den BV Bergisch Neukirchen im Kreis Solingen bereits das letzte Saisonspiel an.

Fußball-Kreisliga A Solingen: Vatan Spor Solingen – VfL Witzhelden. Witzheldens Fußballer können am Sonntag (15.30 Uhr) im Saisonfinale beim Tabellenzehnten in Solingen befreit aufspielen. Der Klassenerhalt steht für die von Oliver Heesen trainierte Mannschaft bereits seit zwei Wochen fest, der Druck ist von allen Beteiligten entsprechend gewichen. „Wir wollen zum Abschluss gerne noch einmal gewinnen und den scheidenden Spielern einen gebührenden Abschluss bereiten. Für diese Partie gibt es aber überhaupt keine Vorgabe mehr“, betont Heesen. Im Hinspiel trennten sich die Mannschaften 1:1 – und eng dürfte es wohl auch am Sonntag zugehen.

BV Gräfrath – BV Bergisch Neukirchen. Der BVBN steht vor einem spannenden letzten Spieltag. Am Sonntag (15 Uhr) sind Neukirchens Fußballer zu Gast beim Dritten in Solingen-Gräfrath. Für beide Teams geht es noch um eine bessere Abschlussplatzierung. Während die Klingenstädter im Idealfall noch die Vizemeisterschaft erringen können, könnte die Mannschaft von Trainer Michael Czok noch Platz vier erreichen. Bei einer Niederlage droht Rang sieben. „Wir fahren mit einem guten Gefühl dorthin und wollen noch einmal alles reinwerfen“, betont Czok. Der Trainer kann auf die selbe Besetzung wie in der Vorwoche zurückgreifen.

Kreisliga A Köln: Bergfried Leverkusen – DSK Köln. Der SV Bergfried Leverkusen hat das Nachholspiel gegen den SC Holweide an Christi Himmelfahrt mit 3:1 (2:0) gewonnen. Sebastian Bamberg besorgte die Führung nach Vorlage von René Rekus (20.) und Sascha Künzel erhöhte nach einem Foul an Kevin Sivakumar per Strafstoß auf 2:0 (39.). Bergfried nutzte allerdings nicht einmal die Hälfte seiner guten Chancen in der ersten Halbzeit. Holweide kam noch einmal heran (50.), doch Bambergs zweiter Treffer nach Sivakumar-Vorlage entschied die Partie (75.). Am Sonntag (15.30 Uhr) kommt im DSK ein Team, das jeden Punkt im Abstiegskampf benötigt.

Bergfried Mondorf, M. Rekus, Zahn, Pantenburg (87. Fuchs), Wendling (87. Beilmann), Künzel, Jenner, R. Rekus, Hoppe, Sivakumar, Bamberg.

SC Hitdorf – Türk Genc. Für den SC Hitdorf ist noch die Vizemeisterschaft möglich, auch wenn der zweite Platz aufgrund der Quotientenregelung nicht zum Aufstieg berechtigt. Zwei Siege zuletzt ließen den Rückstand auf den Zweiten Lindenthal-Hohenlind II (49 Punkte) schrumpfen, allerdings sind auch noch Prometheus (48), Deutz II (47) und Rheinkassel-Langel (46) im Rennen. Der Gegner am Sonntag (15.15 Uhr) kann theoretisch noch absteigen. „Mal schauen, wer überhaupt spielen kann“, sagt Co-Trainer Marko Kelava und verweist auf die lange Ausfallliste.

TFC Köln – SV Schlebusch II. Nach der Derbyniederlage gegen Hitdorf können die Reserve-Fußballer aus Schlebusch mit einem Sieg am Sonntag (15 Uhr) den Klassenerhalt endgültig klarmachen. Sollte der SVS II beim Vorletzten gewinnen, würde sich das Team von Trainer Marco Treubmann zwei Spieltage vor Schluss zudem der 40-Punkte-Marke nähern. Der Kader für die kommende Saison ist indes fast komplett. Zwei „Urgesteine“ werden dann nicht mehr dabei sein: Daniel Schultes und Rüdiger Probst beenden ihre Karrieren.

Mehr von RP ONLINE