Fußball : SSV zeigt sich im Rausch-Zustand

Lützenkirchen besiegt Srbija 12:0. Auch der SCL feiert den höchsten Saisonsieg.

Eigentlich hätte dem SSV Lützenkirchen eine Mischung aus Arbeits- und Pflichtsieg genügt, um den nächsten Schritt Richtung Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Solingen (Gruppe 1) zu tun. Aber statt nüchterner Abgeklärtheit präsentierte sich das Team von Trainer Andreas Traudisch gegen den Vorletzten wie im Rausch, schickte FK Srbija mit einem 0:12 auf den kurzen Heimweg und konnte nach dem höchsten seiner 17. Saisonerfolge weitere stolze Zahlen vorweisen: Beim zehnten Sieg in Serie durchbrach der SSV bei den erzielten Treffern die 100-Tore-Marke. Nachdem Sascha Demir dreimal, Bidri Seapi und Patrick Rzepka je zweimal sowie Philipp Hoff, Christoph Schmitz und Robin Seinsch erfolgreich waren, machte Raphael Pinnow die 100 voll, bevor Ralf Muehlsiegl den Schlusspunkt setzte.

Ebenfalls in Torlaune zeigte sich der SC Leichlingen. Gegen Ditib Solingen II stellte der Tabellendritte seinen höchsten Saisonsieg ein: David Mateja (3), Dardan Iseni (3), Sayed Sajadi, Dario Paradiso und Elgin Korkut schossen ein 9:0 heraus. Der BV Bergisch Neukirchen führte zwar nach Doppelpack von Michael Mollek nach zehn Minuten mit 2:0, musste sich gegen Sport-Ring Solingen II aber mit einem 2:2 begnügen. Der TuS Quettingen II gab gegen Canlarspor eine 2:0-Führung sogar noch komplett aus der Hand. Die beiden Treffer von Hafid Foundis beantworteten die Gäste aus Solingen mit drei späten Treffern (81./88./90.). Für den ESV Opladen war dagegen recht bald klar, dass es auch diesmal nichts Zählbares geben würde: 0:2 zur Pause und 0:6 am Ende hieß es bei der SSVg Haan II.

Weiterhin mit fünf Zählern Vorsprung führt der TuS Quettingen die Gruppe 2 an. Bei der SG Ayyildiz setzte sich der Primus mit 5:1 durch. Drei Tore von Samet Palta und zwei von Erkan Yüce brachten den TuS drei Punkte näher an den Aufstieg heran. Mit dem gleichen Ergebnis besiegte der SSV Lützenkirchen II Inter Monheim. Yasin Bellissimo (2), Niklas Adämmer (2) und Armin Lasczok sorgten für die Tore. Bei einem Treffer weniger beließ es die zweite Mannschaft des VfL Witzhelden: Beim 4:1 gegen den VfB Langenfeld trafen Rico Fiebig (2), Thomas Flegel und Dirk Döpner.

Nach drei ernüchternden Wochen ohne Punktgewinn ergatterte der SV Bergfried II in der Kreisliga B Köln mal wieder einen Punkt. Gegen den SC Köln-Worringen kam die Mannschaft um Trainer Dirk Hieltscher zum einem 4:4 (0:2) und verließ damit immerhin den letzten Platz – befindet sich aber weiterhin elf Zähler entfernt vom Klassenerhalt. Auf Platz sieben ist derweil der SC Hitdorf angekommen in der Tabelle. Beim FC Pesch II setzte sich die Mannschaft mit 3:1 durch. Lehr- und Spritgeld musste derweil der SSV Alkenrath bezahlen. Bei SC Mülheim Nord gab es ein 0:5 für das Team von Trainer Mirco Busch.

(RP)