1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

SSG Bayer Leverkusen: Sportschützen verpassen mit zwei Teams den Aufstieg

Schießsport : Sportschützen verpassen mit zwei Teams den Aufstieg

Das Team der SSG Bayer Leverkusen hat den Aufstieg in die Rheinlandliga knapp verfehlt: Den Sportschützen fehlten am Ende 22 Ringe für den Sprung in die dritthöchste Liga Deutschlands.

Nach einer erfolgreichen Saison in der Landesoberliga und dem Sieg in dieser hatten sich die Leverkusener mit dem Luftgewehr für die Relegation qualifiziert. Das Team um Mannschaftsführerin Vicky Bobbert und Trainer Alexander Schäfer war natürlich nach dem Verpassen des Aufstiegs niedergeschlagen, aber auch motiviert. „Wir haben unser Bestes gegeben und greifen im nächsten Jahr wieder an“, sagte Bobbert. Auch Trainer Schäfer war zuversichtlich: „Wir haben stark gekämpft, doch die Mannschaften aus Müllenborn und Gering waren einfach stärker und haben solide abgeliefert.“ Aufsteiger sind damit SuSC Müllenborn und St. Seb. Gering.

Nun steht für die SSG Bayer erst einmal etwas Pause an, ab Juni geht’s dann wieder los mit den Vorbereitungen und Trainings für die nächste Saison. „Wir sind ständig auf der Suche, um unser Team aber auch unseren Verein zu verstärken“ erläutert Bobbert. Das Ziel der Mannschaft ist klar: kämpfen und in die Bundesliga aufsteigen, auch wenn das noch einige Jahre dauern könnte. Interessierte können jeden Mittwoch ab 17 Uhr auf dem Schießstand der SSG Bayer an der Kalkstraße 170 in Leverkusen vorbeischauen und selbst ausprobieren, wie gut sie mit dem Luftgewehr sind.

Auch die Luftpistolen-Mannschaft der SSG Bayer hatte die Möglichkeit, in die Rheinlandliga aufzusteigen, aber auch sie verpasste den Aufstieg – sogar noch knapper mit 18 Ringen.